Acht Tote bei Verkehrsunfall in ukrainischer Industriestadt

Mindestens acht Menschen sind beim Zusammenstoß mit einem Kleinbus in der südukrainischen Industriestadt Krywyj Rih getötet worden. Weitere 18 wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Vier Patienten befanden sich in kritischem Zustand.

Ein Auto krachte Medienberichten zufolge von der Seite in den Bus, der Arbeiter zu ihrer Schicht in das Stahlwerk der Stadt bringen sollte. Bei Verkehrsunfällen sind in dem osteuropäischen Land 2017 mehr als 3.400 Menschen ums Leben gekommen. Die Ukraine zählt zu den Ländern mit der höchsten Zahl an Verkehrstoten in Europa.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Kein Schokoladenkorb: WhatsApp... +++ - Wohnungskauf lohnt sich in der... +++ - Ganzjahresreifen statt Reifenw... +++ - Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen