AK moniert Preisdifferenz bei Winterreifen

Akt.:
Die Zeit für Winterreifen ist gekommen
Die Zeit für Winterreifen ist gekommen
Die Tiroler Arbeiterkammer (AK) hat die Preisunterschiede beim Kauf von Winterreifen moniert. Die Konsumentenschützer verglichen 18 hiesige Händler und stellten Unterschiede von rund 50 Euro pro Reifen für ein und dasselbe Modell fest, hieß es in einer Aussendung am Mittwoch. Autofahrer könnten aber nicht nur beim Kauf, sondern auch bei Dienstleistungen sparen – sofern sie die Preise vergleichen.


Die Konsumentenschützer hatten zwischen 29. September und 15. Oktober stichprobenartig schriftlich die Preise bei Tiroler Reifenhändlern erhoben. 18 Betriebe hätten die Erhebungsbögen ausgefüllt und retourniert. Unter die Lupe genommen wurden Reifentypen der Dimension “175/65 R14 T” und “195/65 R15 T”. Zudem wurden die Preise für Montage und Lagerung verglichen.

Bei der Dimensionen “175/65 R14 T” gab es den größten Preisunterschied beim “Firestone Winterhawk 3”. Im günstigsten Fall kostet der Reifen 46 Euro pro Stück, im teuersten hingegen 87 Euro. Beim Kauf von vier Reifen ergebe sich somit eine Preisdifferenz von 164 Euro. Bei den Reifen mit der Dimension “195/65 R15 T” gab es den größten Preisunterschied beim “Bridgestone Blizzak LM 001”. Die Preise bewegten sich bei diesem Reifen zwischen 58 und 109,20 Euro. Bei vier Reifen machte die Differenz somit im teuersten Fall 204,80 Euro aus.

Für die Montage mit Wuchten auf Stahlfelgen ist laut AK für vier Reifen mit bis zu 72 Euro zu rechnen. Der Durchschnittspreis für die Montage betrage 49,96 Euro. Beim Kauf neuer Reifen würden allerdings zahlreiche Händler Vergünstigungen oder sogar eine Gratis-Montage anbieten. Die Altreifenentsorgung koste im Durchschnitt 1,41 Euro (im Zuge eines Reifenkaufs) beziehungsweise im Durchschnitt 2,55 Euro (ohne Kauf neuer Reifen). Die Lagerkosten für einen Satz würden pro Saison zwischen 18 und 45 Euro liegen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++ - Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen