Aktivisten: Fast 10.000 Tote durch russische Luftangriffe in Syrien

Akt.:
9Kommentare
Die massiven Luftangriffe haben vor rund einem Jahr begonnen.
Die massiven Luftangriffe haben vor rund einem Jahr begonnen. - © APA/AFP/KARAM AL-MASRI
Als Folge russischer Luftangriffe in Syrien sind Aktivisten zufolge fast 10.000 Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen rund 3.800 Zivilisten. Unter den Toten seien auch mehr als 900 Kinder, teilte die “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte” am Freitag mit. Russland hatte am 30. September 2015 militärisch in den syrischen Bürgerkrieg eingegriffen.


Russland unterstützt mit den Luftangriffen das Regime von Machthaber Bashar al-Assad. Die umkämpfte nordsyrische Großstadt Aleppo hatte in den vergangenen Tagen die heftigsten Bombardierungen seit Beginn des Bürgerkrieges vor mehr als fünf Jahren erlebt. Die USA drohen Russland deswegen mit einem Abbruch der Kooperation in Syrien.

 

2.750 IS-Jihadisten unter den Toten

Durch russische Luftangriffe sind auch fast 2.750 getötete Kämpfer der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und gut 2.800 getötete Mitglieder islamistischer und anderer Rebellengruppen. Das berichtete die den Gegnern des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad nahestehende Beobachtungsstelle mit Sitz in Großbritannien.

Die Angaben der Beobachtungsstelle, die ihre Informationen aus einem Netzwerk von Informanten vor Ort bezieht, sind von unabhängiger Seite nur schwer zu überprüfen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bauarbeiten für Kreisverkehr i... +++ - Fall Roland K. : Urteil im Pro... +++ - Salzburger Forscher arbeiten a... +++ - Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++ - Polizei bei Familienstreits ge... +++ - Fahndung nach brutaler Hammer-... +++ - Küchenbrand fordert Feuerwehr ... +++ - Prozess im Fall Roland K.: Dig... +++ - Neuer Radweg entlang des Almka... +++ - Kleine Laura erblickt im Krank... +++ - Homosexuelle beleidigt? Bad Ga... +++ - Streit um Hund endet mit flieg... +++ - Ennstal-Classic erstmals am Sa... +++ - Beteiligung an Türkei-Wahl in ... +++
9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel