Alarmstufe 3 bei Muli-Brand in Großarl

Das Fahrzeug geriet in der Garage in Brand.
Das Fahrzeug geriet in der Garage in Brand. - © FF Großarl
Alarmstufe 3 musste am Freitagabend bei einem Brand in Großarl (Pongau) ausgerufen werden. Auf einem Bauernhof stand in einer Garage ein Muli in Brand. Neben der Feuerwehr Großarl rückten auch die Kameraden auf Hüttschlag und St. Johann aus.


Der Brand ereignete sich auf einer Seehöhe von 1.300 Metern. Wegen der exponierten Lage des Bauernhofes wurde umgehend Alarmstufe 2 ausgerufen, berichtet die FF Großarl auf ihrer Homepage. Wenig später erhöhte man auf Alarmstufe 3. Zur Unterstützung rückten auch die Feuerwehren aus Hüttschlag und St. Johann aus. “Die Nachbarfeuerwehren errichteten einen Pendelverkehr mittels Tanklöschfahrzeugen um Löschwasser an die Einsatzstelle befördern zu können“, teilten die Florianis weiters mit.

Der Muli war in einer Garage aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten. Ein Ausbreiten der Flammen auf den Heuboden wurde durch bauliche Brandschutzmaßnahmen verhindert. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Die Höhe des Schadens steht laut Polizeibericht zur Zeit noch nicht fest. Ein Brandermittler wurde hinzugezogen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++ - Bursch flüchtet vor Polizei mi... +++ - 6,7 Millionen Euro von Werbeag... +++ - Cyberkriminelle zielen vorrang... +++ - Steaming Satellites begeistern... +++ - Wochenendwetter zeigt sich in ... +++ - "Braune" Straßennamen: Bürgerl... +++ - Spektakuläre Kalb-Rettung in L... +++ - SGKK: 33 Einrichtungen unterst... +++ - Volksschule Neumarkt vom Bunde... +++ - Mindestens 14 Einbrüche in Sal... +++ - Gewitter über Salzburg fordert... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen