St. Martin bei Lofer: Flammen zerstören zwei Wohnhäuser

Akt.:
Im Pinzgau wurde Alarmstufe 3 ausgerufen.
Im Pinzgau wurde Alarmstufe 3 ausgerufen. - © FF Unken
Im Ortszentrum von St. Martin bei Lofer (Pinzgau) sind am Montagnachmittag zwei benachbarte Wohnhäuser einer Familie abgebrannt. Verletzt wurde bei dem Großfeuer niemand, der Sachschaden dürfte aber enorm sein. Was den Brand ausgelöst hat, war zunächst noch unklar: Brandsachverständige und das Landeskriminalamt Salzburg ermitteln.

Das Feuer wurde gegen 17 Uhr von einem 28-jährigen Mann entdeckt. Dieser alarmierte die Einsatzkräfte und die 68-jährige Bewohnerin. Die Frau befand sich zu diesem Zeitpunkt im Gebäude. Als die ersten Feuerwehrleute eintrafen, stand eines der Gebäude – ein Holzhaus mit Ferienwohnungen – bereits in Vollbrand, unmittelbar darauf griffen die Flammen auch auf den Dachstuhl des Nachbargebäudes über.

Aufgrund der massiven Rauchentwicklung mit kilometerweit zu sehenden dunklen Schwaden konnte nur mit Atemschutz gelöscht werden. Bewohner des Ortes wurden aufgefordert ihre Fenster zu schließen.

Feuerwehr-Großeinsatz im Pinzgau

247 Feuerwehrleute aus St. Martin, Lofer, Saalfelden, Unken, Zell am See, Leogang, Maria Alm und Weißbach sind kurz vor 17 Uhr ausgerückt. Wie Gerald Leitinger von der Feuerwehr St. Martin im Gespräch mit SALZBURG24 schilderte, gestaltete sich die Brandbekämpfung für die Einsatzkräfte äußerst schwierig. Probleme bereiteten insbesondere die Blechdächer der beiden Häuser. Den Einsatzkräften gelang es nicht mehr, das Ausbrennen der beiden Häuser zu verhindern. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Nachbarhäuser konnte jedoch verhindert werden.

Wohnhäuser in St. Martin niedergebrannt

Die Feuerwehrleute mussten immer wieder letzte Glutnester entfernen, in der Nacht kam es noch zu Nachlöscharbeiten. Die Schäden dürfte ersten Informationen nach durch Versicherungen gedeckt sein.

(S24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Räuber beißt Opfer in Salzburg... +++ - 42. Rupertikirtag in Salzburg ... +++ - Quad stürzt über Böschung in L... +++ - Heftige Kollision zwischen Mot... +++ - Unfall beim Schlachten: 49-Jäh... +++ - Kurz und Schnöll treffen Sport... +++ - Demonstranten Ausreise verweig... +++ - 29 neue diplomierte Pflegekräf... +++ - Wetter: Herbstbeginn und erste... +++ - TAL: Turbine in Ölpipeline erz... +++ - Salzburg-Mülln: 34-Jähriger at... +++ - Stadt Salzburg sorgt für "Gipf... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++ - EU-Gipfel: Wo sich die Staatsc... +++ - Salzburg-Gipfel: International... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen