Massaker in Albanien: Mann erschießt acht Verwandte mit Kalaschnikow

Akt.:
Eine unfassbare Bluttat spielte sich in Albanien ab.
Eine unfassbare Bluttat spielte sich in Albanien ab. - © Bilderbox
Ein 24-Jähriger hat nahe der Kleinstadt Selenica in Südalbanien (15 Kilometer nordöstlich der Stadt Vlora, Anm.) acht Verwandte erschossen. Er sei nach einer großangelegten Suche der Polizei am Samstag in der Früh verhaftet worden, berichteten lokale Medien unter Berufung auf die Polizei. Es handle sich um das schwerste Massaker in den vergangenen 20 Jahren, hieß es.

Der als aufbrausend beschriebene junge Mann habe offensichtlich nach einem Streit um Familieneigentum am Freitagnachmittag in zwei Wohnungen insgesamt acht Menschen erschossen, darunter zwei Kinder, teilte die Polizei mit. Unklar war vorerst, wie er an das Kalaschnikow-Gewehr gekommen war.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++ - Kiloweise Drogen sichergestell... +++ - Elke Faißner ist seit 25 Jahre... +++ - Harsche Kritik an Standortentw... +++ - A10: Fahrzeugbrand im Helbersb... +++ - Lebensmittel und Sommerhitze: ... +++ - 78-jähriger Wanderer nach Stur... +++ - Polizei fahndet in Zell am See... +++ - 18.8.18: Schnapszahl sorgt für... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen