Alko-Unfälle zum Faschingsausklang in Salzburg

Akt.:
Zum Faschingsausklang krachte es auf Salzburgs Straßen.
Zum Faschingsausklang krachte es auf Salzburgs Straßen. - © APA
Zum Ausklang des Faschings wurde am Dienstag und in der Nacht auf Mittwoch nochmals ordentlich gebechert. Einige Unbelehrbare haben sich anschließend dennoch ins Auto gesetzt und Unfälle im Flachgau und Pongau verursacht. In der Landeshauptstadt wurde zudem ein Mann niedergefahren. Das teilte die Polizei in mehreren Pressemitteilungen mit.

Am späten Dienstagnachmittag krachte das Auto eines Einheimischen gegen eines aus Dänemark in Wagrain (Pongau). Noch am Unfallort machte der Däne ein Foto vom Führerschein des 79 Jahre alten Pongauers, der nach dem Crash einfach davonbrauste. Der Fahrerflüchtige wurde schließlich von Polizisten an seiner Wohnadresse angetroffen. Dort stellte sich neben dem Alko-Messwert von knapp 1,3 Promille auch heraus, dass der Mann seit Ende 2017 keinen Führerschein mehr hat, weil dieser wegen fehlender Auflagen nicht mehr verlängert wurde.

Ebenau: Auto schlittert 130 Meter weit

Am Abend kam eine Flachgauerin auf der Wiestalstraße bei Ebenau (Flachgau) von der Fahrbahn ab. An dieser Stelle beginnt nach Polizeiangaben ein gerader Straßenabschnitt mit einer Leitschiene, woraufhin das Auto über die ansteigende Schräge vom Boden abhob und sich das Fahrzeug seitlich auf das Dach überschlug. Der Pkw der 33-Jährigen schlitterte dann noch 130 Meter weit, bis es zum Liegen kam. Glücklicherweise wurde die Einheimische bei dem Unfall nur leicht verletzt, sie konnte sich auch selbstständig aus dem Auto befreien. Ein Alko-Test ergab umgerechnet etwa 1,3 Promille, ihren Führerschein ist die Frau los.

Mann in Stadt Salzburg niedergefahren

In der Nacht wollte ein 19-Jähriger den Schutzweg der Linzer Bundesstraße an der Kreuzung mit der Minnesheimstraße in der Stadt Salzburg überqueren. Nach eigenen Angaben wurde er gegen 1.10 Uhr von einem Auto erfasst und zu Boden gestoßen, wodurch er das Bewusstsein verloren haben soll. Als der Salzburger wieder zu sich kam, bemerkte es das Zuschlagen einer Autotür und sah, wie ein weißer Pkw über die Minnesheimstraße in Richtung stadtauswärts davon fuhr.

Fahndung nach weißem Pkw

Angaben zum Kennzeichen konnte der Mann laut Polizei nicht machen. Mit Abschürfungen wurde er in das Landeskrankenhaus gebracht, ein bei ihm vorgenommener Alkovortest ergab einen Wert von unter 0,5 Promille. Die Fahndung nach dem weißen Pkw verlief bis jetzt ohne Erfolg.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Live im Park" erobert Baron-S... +++ - Handelspleiten: Mehr als 10.00... +++ - Vier Investoren haben Interess... +++ - Salzburg hat neuen Rad- und Ge... +++ - Nestle und Audi bleiben Haupts... +++ - Salzburger ÖVP-EU-Abgeordnete ... +++ - Siemens liefert ÖBB neue Züge ... +++ - Kiloweise Drogen sichergestell... +++ - Elke Faißner ist seit 25 Jahre... +++ - Harsche Kritik an Standortentw... +++ - A10: Fahrzeugbrand im Helbersb... +++ - Lebensmittel und Sommerhitze: ... +++ - 78-jähriger Wanderer nach Stur... +++ - Polizei fahndet in Zell am See... +++ - 18.8.18: Schnapszahl sorgt für... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen