Alkolenker (45) überschlägt sich beim Kreisverkehr Hagenau

Akt.:
20Kommentare
Der 45-Jährige verlor beim Kreisverkehr die Kontrolle über seinen Pkw. (Symbolbild)
Der 45-Jährige verlor beim Kreisverkehr die Kontrolle über seinen Pkw. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Ostersonntag in den frühen Morgenstunden in der Stadt Salzburg beim Kreisverkehr Hagenau an der Anschlussstelle zur Westautobahn (A1) ereignet. Ein 45-jähriger Pkw-Lenker überschlug sich mehrfach mit seinem Wagen. Laut Polizei war er angetrunken.

Gegen 3.00 Uhr früh war der 45-jährige Flachgauer stadteinwärts unterwegs, so die Polizei in einer Aussendung. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Zuerst touchierte er den massiven Verkehrsteiler vor der Einfahrt in den Kreisverkehr, ehe er gegen eine weitere Verkehrsleiteinrichtung krachte.

Erheblicher Schaden durch Alkounfall in Hagenau

Durch die Wucht des Anpralls überschlug sich der Pkw mehrfach und schleuderte 30 Meter in Richtung Ausfahrt des Kreisverkehrs und kam dort zu liegen. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Sachschaden an den Verkehrsleiteinrichtungen ist ebenfalls erheblich.

45-Jähriger betrunken und ohne Schein unterwegs

Der 45-Jährige dürfte den Informationen der Polizei zufolge relativ glimpflich davongekommen sein. Er habe nur „geringgradige Verletzungen“ erlitten, heißt es. Ein Alkotest vor Ort verlief positiv. Der Mann hatte rund 1,5 Promille Alkohol intus. Sein Führerschein war bereits seit dem Jahr 2010 ungültig. Der Flachgauer wird angezeigt.

Leserreporter
Feedback


20Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel