Bischofshofen: Alkolenker übersieht Unfallstelle und kracht gegen Polizeiauto

Akt.:
6Kommentare
Der Betrunkene krachte in das Polizeiauto.
Der Betrunkene krachte in das Polizeiauto. - © APA/BARBARA GINDL
Ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall hat sich in der Nacht auf Sonntag in Bischofshofen (Pongau) ereignet. Während eine Polizeistreife eine Unfallstelle sicherte, knallte plötzlich ein Pkw in das abgestellte Einsatzauto.

Der Unfall passierte am Samstag gegen 23.35 Uhr. Die Polizeistreife aus Bischofshofen für zur Unterstützung der Autobahnpolizei zum Knoten Pongau. Dort hatte sich ohne Fremdbeteiligung ein Pkw überschlagen und war auf dem Dach zum Liegen gekommen. Verletzt wurde niemand.

Warndreieck, Warnblinkanlage und Blaulicht

Die Polizeistreife sicherte die Unfallstelle mit Warndreieck, Warnblinkanlage und Blaulicht. Alle Personen trugen Warnwesten. Ein nachfolgender 43-jähriger Pkw-Lenker übersah jedoch sämtliche Warnzeichen, verriss sein Fahrzeug auf die linke Fahrbahnseite und geriet auf einen Grünstreifen.

Polizeiauto und Pkw schwer beschädigt

Das Fahrzeug touchierte dabei das abgestellte Einsatzfahrzeug. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden, teilte die Polizei mit. Auch diesmal kamen keine Personen zu Schaden. Ein Alkotest bei dem 43-Jährigen ergab 0,48 Promille Alkohol im Blut.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bischofshofen: Vermummter über... +++ - Tipps für sicheres Fahren bei ... +++ - Polarluft: ÖAMTC gibt Kältetip... +++ - Ein Schwerverletzter bei Alkoc... +++ - Messebesucher parken entlang d... +++ - Klirrende Kälte macht Autos zu... +++ - Zell am See: 19-Jähriger verle... +++ - Piesendorfer Firma für Umweltp... +++ - Verletzte bei Unfall in Stadt ... +++ - Erste Bilder der Hohen Jagd un... +++ - Salzburg mit niedrigster Sterb... +++ - Libro ruft Polizei-Set zurück +++ - Krankenhaus Hallein mit "Selbs... +++ - Oö. Firma setzt 30-Stunden-Woc... +++ - Olympia: ÖOC-Team wird in Salz... +++
6Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel