Alkolenker zieht nach Unfall Ölspur durch Großarl

Akt.:
Nach etwa einem Kilometer kam das Fahrzeug aufgrund des massiven Ölverlusts zum Stillstand.
Nach etwa einem Kilometer kam das Fahrzeug aufgrund des massiven Ölverlusts zum Stillstand. - © FF Großarl
Eine etwa einen Kilometer lange Ölspur zog ein Alkolenker Donnerstagabend durch das Ortsgebiet von Großarl (Pongau), nachdem bei einem vorangegangenen Unfall die Ölwanne des Fahrzeugs beschädigt wurde.

Der 44-jährige Pongauer krachte Donnerstagabend mit seinem Firmen-Pkw gegen mehrere Metallpfosten. Das Fahrzeug wurde dabei so schwer beschädigt, dass die Ölwanne aufriss, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Donnerstag.

Ölspur in Großarl: Lenker hatte 1,66 Promille intus

Der Mann fuhr jedoch weiter, bis sein Fahrzeug nach etwa einem Kilometer auf Grund des massiven Ölverlusts nicht mehr funktionsfähig war. Ein bei dem 44-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der Pongauer wird angezeigt, der Führerschein wurde ihm noch an Ort und Stelle abgenommen. Die Freiwillige Feuerwehr Großarl war mit 18 Mann im Einsatz und führte die Aufräumarbeiten durch.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Auto erfasst 16-Jährige im Lun... +++ - Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen