Alt Gnigler Krampusse geben Einblick in die Krampusgeschichte

Akt.:
8Kommentare
Die Mitglieder der Alt Gnigler Krampusse zeigen ihre Vereinsgeschichte.
Die Mitglieder der Alt Gnigler Krampusse zeigen ihre Vereinsgeschichte. - © FMT-Pictures/MW
Kurz vor dem Startschuss zur heurigen Krampussaison feiert die Alt Gnigler Krampus und Perchten Pass ihr 50-Jahr-Jubiläum bis kommenden Mittwoch mit einer großen Maskenausstellung im Mirabellgarten in der Stadt Salzburg.

Über 140 Krampus- und Perchtenmasken der Alt Gnigler sind bei der Ausstellung „Leidenschaft Maske“ im Pavillon des Zwergerlgartens zu sehen.

Alt Gnigler Krampusse versteigern Masken für guten Zweck

Die Entwicklung von der Fellmaske bis zur kunstvoll geschnitzten Holzmaske wird dabei genauso aufgezeigt wie die Geschichte des Gnigler Krampuslaufs, der sich über die Jahre zu einer überregional auch für den Tourismus der Stadt Salzburg bedeutsamen Veranstaltung gewandelt hat. Auf die Besucher warten außerdem neben einer Maskenversteigerung zugunsten der Kinderkrebshilfe auch Angst und Präventionsunterricht für Kindergärten und Schulen sowie ein Symposium zum Thema Sicherheit bei Krampusläufen durch den Landesverband der Salzburger Heimatvereine.

Zahlreiche Masken können bestaunt werden./FMT-Pictures/MW Zahlreiche Masken können bestaunt werden./FMT-Pictures/MW ©

Gelebte Tradition als wichtiges Bindeglied

“Der Verein bereichert seit Beginn seines Bestehens in der Advents- und Weihnachtszeit zahlreiche Veranstaltungen und Christkindlmärkte”, betonte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) bei der Eröffnung der Ausstellung am Freitagabend. “Die Ausstellung zeigt in beeindruckender Weise die Herstellung von Masken und die Wandlung des Gnigler Krampuslaufs. Vor allem aber zeugt die Ausstellung vom Engagement der Mitglieder und Unterstützer der Perchten Pass. Ehrenamt und Tradition sind etwas Lebendiges und Kostbares und ein Bekenntnis zur Heimat. Gelebte Tradition ist ein wichtiges Bindeglied für ein harmonisches und uneigennütziges Zusammenleben zwischen Generationen”, so Pallauf in ihrer Ansprache.

Leserreporter
Feedback


8Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel