Alta Badia – Die Perle in Südtirol

Die Region Alta Badia lädt zu traumhaften Wanderungen ein (Symbolbild).
Die Region Alta Badia lädt zu traumhaften Wanderungen ein (Symbolbild). - © Bilderbox
Wer an Alta Badia denkt, denkt an Berggipfel die kaum mit einem Blick erfasst werden können. Ein echtes Mekka für Wanderfreunde. Alta Badia wird auch Hochabtei genannt und ist für viele Wanderungen der perfekte Startpunkt.

Wie im Grödnertal ist die Sprache eine echte Besonderheit. Die Räter waren ein Hirtenvolk, das früher in Teilen von Europa beheimatet war. Aus ihrer Sprache entstand aus dem Romanischen „Ladinisch“, das heute gesprochen wird. Neben Deutsch und Italienisch ist das die dritte Sprache in Südtirol. Die vielen Mythen und Legenden des Tales sind faszinierende Geschichten, denen viele Urlauber begeistert lauschen.

In der traumhaften Region ist ein perfekter Ausgangspunkt im Hotel Armentarola in Alta Badia zu finden. Das erstklassige Hotel verwöhnt seine Gäste auf der ganzen Linie. Das Hotel bietet die Möglichkeit zum Erholen und Entspannen und ist Startpunkt für viele Aktivitäten.

Nicht nur für Wanderer

Alda Badia ist zwar das Eldorado der Wanderfreunde, doch auch alle anderen Sportler bekommen hier Herzklopfen. Neben wandern ist die Region perfekt zum Klettern, zum Radfahren oder wer es rasanter mag, zum Mountainbiken im Sommer. Im Winter ruft das Skikarussell Sella Ronda nach Skifahrern und Snowboardern. Das Skikarusell gehört zu Alta Badia und ruft viele Wintersportler aus der ganzen Welt in die Region.

Ob gemütlich oder rasant

Im Herbst kann Alta Badia richtig genossen werden. Die Lärchennadeln leuchten in ihrer typischen Färbung, die Ruhe kehrt im Tal, auf den Wiesen und Berggipfeln ein und die Natur bereitet sich auf den Winter vor. In dieser Zeit sind die Wanderungen und Bergtouren etwas ganz besonderes und dazu ganz im Zeichen der Natur. Und wem das zu ruhig ist, der entscheidet sich für einen Aktivurlaub mit rasanten Bike Touren. Natürlich finden auch Golfer auf dem Golfplatz „Tanrüs“ beste Bedingungen. Wer sich kulturell umsehen möchte, sollte die Heiligkreuz-Kirche am Fuße der gleichnamigen Berggruppe besuchen.

Im Winter ist Alta Badia nicht minder abwechslungsreich. Hier gibt es das größte und abwechslungsreichste Skigebiet mit jeder Menge Schnee, Spaß und zahlreichen Angeboten. Langlauf, Schifahren, Rodeln oder Schneeschuhwandern, durch verschiedene Aufstiegsanlagen und Pisten; findet hier jeder das für sich selbst passende. Eine Skitour oder Schneeschuhwanderung bietet sich für alle an, die etwas abseits die Natur genießen möchten.

Bergsteiger und Wanderer finden in der Bergwelt von Alta Badia Herausforderungen für alle Anforderungen. Ob mit dem Sellastock, dem Sassongher, der Cirgruppe und zahlreichen anderen Felstürmen, hier führen über 400 km durch das Herz der Dolomiten. Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen lassen sich viele tolle Routen begehen. Natürlich ist die Einkehr nach einer anspruchsvollen Bergtour ein Muss. Dafür gibt es viele gemütliche Schutzhütten, die nicht nur Zuflucht, sondern auch eine deftige Brotzeit bieten.

Besonders gut ist Alta Badia für Radler geeignet. Dabei macht es keinen Unterschied ob gemütliche Fahrer oder trainierte Mountainbiker. Letzte können hier DIE Herausforderung suchen und finden. Wie wäre es mit einem Stück auf der original Giro d’Italia Strecke? Oder die Teilnahme am traditionsreichen “Maratona dles Dolomites” oder dem “Sella Ronda Bike Day”?

Fazit

Sportler und Genießer kommen in Alta Badia gleichermaßen voll auf ihre Kosten. Erholen und Entspannen, sportliche Aktivitäten verbunden mit kulinarischen Genüssen. Besser kann Urlaub doch gar nicht sein, oder?

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Betrüger erleichtert Pensionis... +++ - Elisabethinum feiert 100. Gebu... +++ - Einbrecher treiben Unwesen in ... +++ - BORG in Radstadt feiert 50-jäh... +++ - Feuerwehrjugend Bruck übt 24-S... +++ - Hospizbegleiterin Lieselotte J... +++ - Herbst meldet sich mit Sonnens... +++ - Schauriges Treiben bei der "Na... +++ - Nachbar mit Fußtritten und Fau... +++ - Spektakuläre Show der Untersbe... +++ - Das war das Krampuskränzchen i... +++ - Walser Stefan Schnöll übernimm... +++ - Fallschirmspringer bei Absturz... +++ - Flüchtling nach Drohungen gege... +++ - Rössler geht als Spitzenkandid... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen