Am Traunstein verstiegen: Bergsteiger gerettet

Mit dem Hubschrauber wurden die beiden Männer ins Tal gebracht.
Mit dem Hubschrauber wurden die beiden Männer ins Tal gebracht. - © Bilderbox/Symbolbild
Zwei Bergsteiger gerieten am Mittwoch am Traunstein (Bez. Gmunden) in eine Notlage und wurden vom Polizeihubschrauber gerettet.

Die beiden Männer, ein 37-jähriger Eferdinger und ein 24-jähriger Kirchdorfer, wollten gegen 14 Uhr über den Zierlersteig auf den Traunstein aufsteigen. Im Internet hatten sie sich eine Beschreibung ausgedruckt, nach der sie den Aufstieg auf dem nicht markierten und nicht gesicherten Steig verfolgten.

Falsche Route

In einer Seehöhe von ca. 1.450 Meter kletterten sie nach rechts in unwegsames Gelände und konnten plötzlich nicht mehr vor und zurück. Nach Absetzen des Notrufes 140 wurde die Bergrettung Gmunden und der Polizeihubschrauber “Libelle Linz” alarmiert.

Mit Hubschrauber geborgen

Mittels Bergeseil konnten die beiden Personen aus ihrer aussichtslosen Lage vom Hubschrauber gerettet und ins Tal geflogen werden. Sie waren unverletzt. 6 Mann der Bergrettungsortsstelle Gmunden waren in Bereitschaft vor Ort, so die Polizei.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Wetter präsentiert sich ab Woc... +++ - Das war das Bartlmä-Fest in Pi... +++ - Landesfeuerwehrkommandant Leop... +++ - 22-Jähriger schlägt auf Kontra... +++ - Bischofshofen: Alkolenker über... +++ - NR-Wahl: Schnell-Partei droht ... +++ - Unbekannter Tourist stahl Geld... +++ - Leckereien beim European Stree... +++ - Die besten Bilder vom Roahax-T... +++ - Unfall in Parsch: Polizei such... +++ - Verkehr hat Salzburg fest im G... +++ - Leogang: Rot-Kreuz-Mitarbeiter... +++ - Frau stürzt bei Brand in Hallw... +++ - Unwetter: Chiemsee Summer und ... +++ - NR-Wahl: Schnell-Liste tritt m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen