Amerikaner entwickelte Kondom für Betrunkene

2Kommentare
Amerikaner entwickelte Kondom für Betrunkene
Beau Thompson hat ein Kondom einfach um zwei Ziehschnüre erweitert und so das “Kondom für Betrunkene” entwickelt. “The Sensis” soll in jeder Lebenslage den sicheren Geschlechtsverkehr vereinfachen.

Wenn man den berichten der britischen Tageszeitung “Metro” glauben schenken soll, wurde “The Sensis” extra für Betrunkene entwickelt, um sicheren Geschlechtsverkehr zu vereinfachen. Durch zwei Ziehschnüre soll das Abrollen des Kondoms kinderleicht von der Hand gehen. Beau Thompson, der Erfinder des neuen Präservativs, soll durch eigene Erfahrungen auf die Idee mit dem “Kondom für Betrunkene” gekommen sein. 

In den USA sogar schon ein Hype um die neuartigen Quick-Strip-Kondome ausgebrochen. Rund eine Million Kondompackungen sollen schon über den Ladentisch gegangen sein. Nun sollen die Europäer auch in den Genuss von “The Sensis” kommen.



Leserreporter
Feedback
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel