Amphibienbus fährt bald durch Salzburg

Akt.:
So könnte der Salzburger Amphibienbus aussehen.
So könnte der Salzburger Amphibienbus aussehen. - © APA/Design Storz
Vor knapp einem Jahr schlug die Diskussion um einen Amphibienbus für die Stadt Salzburg, der sowohl am Land als auch auf Wasser fahren kann, hohe Wellen. Von „unpassend“ bis „kaum genehmigungsfähig“ war damals die Rede. Doch nun scheint es fix, ab dem Frühjahr 2015 soll das Gefährt in Salzburg Touristen durch die Stadt bringen.

Mitte September sei seitens des Magistrats Salzburg als letzte auch die wasserrechtliche Bewilligung erteilt worden, bestätigte Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) der APA einen Bericht von ORF Salzburg.

Der “Tourismus-Gag” wird Realtität

Sowohl der Salzburger Altstadtverband als auch die Stadtpolitik sprachen sich Ende Oktober des Vorjahres gegen einen Amphibienbus für Salzburg aus. Die Mozartstadt sei kein Freizeitpark, ließ der Altstadtverband damals wissen. Von Seiten der Naturschützer und des Landesfischereiverbandes wurden Bedenken geäußert.

Auch Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) appellierte vor einem Jahr in einem öffentlichen Schreiben, dass der „Tourismus-Gag” nicht zur Stadt Salzburg passe und zudem für die Gewässerökologie und den Fluss an sich völlig unangemessen sei. Ebenfalls sprach sich Landesrat Josef Schwaiger gegen das Projekt aus und sah es als „kaum genehmigungsfähig“ an.

Landesregierung genehmigt Amphibienbus

Aber nun wurde der Amphibienbus genehmigt. Schwaiger machte am Donnerstag keinen Hehl daraus, dass er dem Vorhaben kritisch gegenübersteht. Erst auf sein Betreiben hin sei nach den Genehmigungen für die Straße als auch für die Schifffahrt noch ein Verfahren nach dem Wasserrecht eingeleitet worden, weil nur in einem solchen auch auf die Fischerei eingegangen werden könne. Dieses sei ebenfalls beim Magistrat abgehandelt worden, Mitte des vorigen Monats sei dann ein positiver Bescheid erlassen worden. “Ich habe keine andere Möglichkeit, ob es mir nun gefällt oder nicht. Ich habe alle Möglichkeiten genutzt und muss nun das Ergebnis des Verfahrens zur Kenntnis nehmen.”

Auf “Amadeus” folgt ein Amphibienbus

Verantwortlich für die neue Touristenaktion in der Mozartstadt, die auch schon in anderen Städten für Aufsehen sorgt, zeichnet sich Erich Berer.

 

Nach dem Ankauf des Salzach-Schiffes „Amadeus“ vor zwölf Jahren greift Berer wiederum tief in die Tasche. Der Amphibienbus wird rund 550.000 Euro kosten.

Für die Bedenken zeigte der Unternehmer im vergangenen Jahr kein Verständnis: „Wenn das Fahrzeug dann da ist, wird es positive Resonanz geben.“ Am Donnerstagvormittag war er für SALZBURG24 für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Salzburger reagieren positiv auf neue Attraktion

Sein Vorhaben scheint jedoch unter den Salzburgern auf eine positive Resonanz zu stoßen. Im Zuge einer von SALZBURG24 gestarteten Umfrage stimmten im Oktober 2013 rund 52 Prozent für einen Amphibienbus in Salzburg.

 

SALZBURG24-Umfrage vom Oktober 2013. SALZBURG24-Umfrage vom Oktober 2013. ©

Ein Fahrzeug für 26 Passagiere, das sowohl auf der Straße als auch auf Wasser fahren kann, soll derzeit bereits in einer Fabrik fertiggestellt werden. Als Einfahrt in die Salzach sei die Feuerwehrrampe in Salzburg-Mülln angedacht, heißt es weiter. Dort würde dann die Verwandlung vom Bus zum Boot stattfinden. Die Sightseeing-Tour mit dem Amphibienbus soll demnach eine Stunde und 20 Minuten dauern und auch zur Anlegestelle der “Amadeus” führen. (SALZBURG24/APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++ - Unbekannte räumen Spirituosen-... +++ - Innenstadt: Männer gehen auf P... +++ - Wetter: Auf trüb folgt mild un... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen