Amputation nach Fahrt mit Oldtimer-Traktor

Akt.:
Operation an der Universitätsklinik Innsbruck
Operation an der Universitätsklinik Innsbruck
Die Ausfahrt mit einem Oldtimer-Traktor hat am Samstagabend bei Ellmau im Tiroler Bezirk Kufstein mit einer Schwerverletzten geendet. Die 54-jährige Ehefrau des Lenkers wurde während der Fahrt zwischen Reifen und Kotflügel eingeklemmt, dabei wurde ihr der Unterschenkel fast vollständig amputiert. Auslöser dürfte laut Polizei ein Fahrfehler gewesen sein.


Die Frau des 60-jährigen Fahrzeuglenkers saß auf der hinten angebauten Ladefläche auf einer fest montierten Kiste im Nahbereich der Hinterräder. Durch den möglichen Fahrfehler geriet das Gefährt ins Schaukeln, die 54-Jährige wurde zunächst eingeklemmt und dann auf die Fahrbahn geschleudert.

Neben der schweren Verletzung am Unterschenkel erlitt die Einheimische schwere offene Brüche im Bereich der Beine. Nach der Erstversorgung wurde sie in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Neues Entree für Bad Hofgastei... +++ - Verein rettet über 10.000 Hühn... +++ - Figaro Uno ist insolvent: Fili... +++ - Nach langem Bangen: Skigebiet ... +++ - Das ändert sich 2018 im Straße... +++ - Pensionistin bei Wohnungsbrand... +++ - Laufen: Nachbarn retten Rollst... +++ - EZA ruft "Curry Chutney" zurüc... +++ - Martin Matthias Kaindl mit Gro... +++ - 18-Jähriger in Gnigl brutal ni... +++ - Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen