Ana Drezga erhält Hauptpreis der Exil-Literaturpreise 2016

Der Hauptpreis der diesjährigen Exil-Literaturpreise geht an die 1984 in Bosnien geborene und in Steyr aufgewachsene Autorin und Regisseurin Ana Drezga für ihren Text “Mutter”. Das teilte der Verein Exil in einer Aussendung mit. Die Auszeichnung zur Förderung der Literatur von Autoren, die aus einer anderen Muttersprache kommen und in deutscher Sprache schreiben, ist mit 3.000 Euro dotiert.

Die weiteren Preise gehen an Ruth-Laura Guglielmi, Ramona Tarka, Claudia Kohlus, Verene Mermer, Mehdi Moradpour, Anna Hackl und Schülerinnen der Vienna Business School Augarten. Die Preisverleihung findet heute, Samstag, auf der ORF-Bühne der Buch Wien statt. Insgesamt werden Preise in der Gesamthöhe von 13.000 Euro vergeben.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen