Anklage prüft neue Beweise gegen Wiedeking

Akt.:
Folgen des Porsche-Skandals
Folgen des Porsche-Skandals
Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking wird wegen des Verdachts auf Markmanipulation definitiv der Prozess gemacht. Die Anklagebehörde sammelt weitere Beweise gegen ihn. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart prüft neue Beweise gegen den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und Ex-Finanzvorstand Holger Härter wegen des Verdachts auf Marktmanipulation.


Wie die Anklagebehörde am Samstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mitteilte, wird dafür nun eine Pressemitteilung vom 26. Oktober 2008 erneut unter die Lupe genommen. In dieser Mitteilung zur geplanten Übernahme von Volkswagen habe Porsche nur Kaufoptionen (Calls) mitgeteilt. “Die Verkaufsoptionen (Puts) verschwieg das Unternehmen”, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde und bestätigte damit einen Bericht der “WirtschaftsWoche”.

Dieser Vorgang sei geeignet gewesen, dem Markt einen falschen Eindruck zu vermitteln. Um ein neues Ermittlungsverfahren wegen Marktmanipulation handle es sich dabei jedoch nicht. Die Ergebnisse der rechtlichen Prüfung der Pressemitteilung würden gegebenenfalls in den Prozess gegen die beiden Ex-Manager einfließen.

Gegen Wiedeking und Härter gibt es schon eine Anklage wegen des Verdachts der Marktmanipulation. Das Hauptverfahren ist vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Stuttgart zugelassen, aber noch nicht terminiert. Aus Sicht der Staatsanwaltschaft haben die beiden den Finanzmarkt zwischen 2007 und 2009 nicht ausreichend über Porsches Einstieg bei Volkswagen informiert. Die Manager weisen die Vorwürfe zurück.

Wiedeking ist auch Aufsichtsrat und Aktionär der österreichischen Immobilien-Gruppe Signa.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++ - Föhnsturm-Bilanz in Salzburg: ... +++ - E-Auto-Ladestationen und schne... +++ - Schädliches Babyspielzeug: Sec... +++ - Kinderspielzeug: Bei Kugelbahn... +++ - Nach Leichenfund in Mattsee: K... +++ - Schussattentat in Ungarn: Verl... +++ - Weihnachtsbaum-Vergleich: Prei... +++ - So geht die perfekte Rettungsg... +++ - Weiße Weihnachten 2017: So ste... +++ - Neue Krampuspass in Berndorf m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen