Anna Veith schnallte nach fünf Wochen Pause Ski wieder an

Akt.:
Die Ausnahmekönnerin hat die Ski wieder angeschnallt
Die Ausnahmekönnerin hat die Ski wieder angeschnallt - © APA
Ski-Star Anna Veith hat am Mittwoch erstmals seit fünfwöchiger Pause und Konzentration auf das Krafttraining wieder Schwünge in den Schnee gezogen. Nach einem Bericht im ORF-Kurzsport war die Salzburgerin auf der Reiteralm in der Steiermark unterwegs. Mit einem Comeback im Ski-Weltcup rechne Veith aber nicht vor Weihnachten.

“Dass ich das Gefühl nicht verliere, wenn ich zu lange nicht auf Schnee bin”, begründete Veith die Entscheidung, die Ski angeschnallt zu haben. “Aber das Comeback ist noch ganz weit weg. Ob Ende Dezember oder Anfang Jänner kann ich derzeit nicht sagen.” Immerhin hatte die 27-Jährige am 20. Oktober in Sölden gesagt, frühestens im Dezember wieder auf Skiern zu stehen. Zumindest diesem Zeitplan war sie nun eine gute Woche voraus.

Die Gesamtweltcupsiegerin von 2014 und 2015 hatte sich am 21. Oktober 2015 bei einem Trainingssturz auf dem Rettenbachferner in Sölden im rechten Knie das vordere Kreuzband, das rechte Seitenband, den Innen- und Außenmeniskus sowie die Patellarsehne gerissen. Im Juni versuchte sie es erstmals wieder mit Skifahren.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen