Anonymous-Aktivisten protestieren gegen ACTA: Demo am Samstag

Akt.:
Anonymous-Aktivisten verteilten Donnerstagabend Flyer an Passanten in der Stadt Salzburg. Am Samstag findet eine großangelegte Demo, mit kolportierten 2000 Teilnehmern, statt. Anonymous-Aktivisten verteilten Donnerstagabend Flyer an Passanten in der Stadt Salzburg. Am Samstag findet eine großangelegte Demo, mit kolportierten 2000 Teilnehmern, statt. - © FMT-Pictures / M.W.
Anonymous-Aktivisten machten Donnerstagabend in der Salzburger Altstadt erneut auf das Antipiraterieabkommen ACTA aufmerksam. Sie verteilten Flyer an Passanten und riefen zur Demo am Samstag auf.

„Wir werden friedlich aber lautstark unserem Protest kundtun. Die Regierung hat Acta hinter unserem Rücken unterschrieben. Außerdem wurde Acta von nicht einmal von gewählten Volksvertretern beschlossen, sondern von Lobbisten“, so der Organisator der am Samstag in Salzburg geplanten Demo.

“Wir haben es statt”

„Wir und viele der Menschen da draußen haben es satt. Deshalb rufen wir weiterhin zur Demonstration auf und hoffen darauf, dass sich die anderen Bürgerinnen und Bürger nicht von diesen Taktiken weiter hintergehen lassen werden.”

Demo gegen ACTA am Samstag

Für den Protestzug durch die Salzburger Altstadt am Samstag haben sich auf der Internetplattform Facebook bereits 2000 Demonstranten angemeldet. Die Demo gegen ACTA und dessen Internetzensur startet am 25. Februar um 14 Uhr beim Salzburger Hauptbahnhof. Bei dem friedlichen Prostest wird es auch musikalische Unterhaltung geben. Zudem ist eine Rede von Bernhard Jenny geplant. Gegen 14:30 folgt eine bis dahin noch nicht ausgestrahlte Botschaft der Aktivistengruppe Anonymous. Die Route derDemo führt vom Salzburger Hauptbahnhof über Lehen und Mülln bis zum Residenzplatz.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen