B156: Kreuzungscrash fordert zwei Verletzte

Akt.:
3Kommentare
Die Unfallfahrzeuge wurden schwer beschädigt.
Die Unfallfahrzeuge wurden schwer beschädigt. - © FMT-Pictures/FM
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der Lamprechtshausener Straße, der B156, bei Bergheim (Flachgau) gekommen. Bei dem Kreuzungscrash mit vier Fahrzeugen wurden zwei Frauen verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, stieß ein Pkw-Lenker aus Deutschland mit seinem Fahrzeug gegen den Pkw einer 63-jährigen Lenkerin aus dem Flachgau. Der Pkw des Deutschen wurde durch die Wucht des Aufpralls zurückgeschleudert. Dadurch wurden noch zwei weitere im Kreuzungsbereiche stehende Autos beschädigt.

 

Zwei Verletzte nach Crash auf B156

Die Flachgauerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Eine 32-jährige Frau, Lenkerin des dritten beteiligten Pkw, erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, lehnte einen Transport durch das Rote Kreuz jedoch ab, teilte die Polizei mit.

Die Feuerwehr Bergheim war mit 15 Mann im Einsatz, sicherte die Unfallstelle ab und räumte anschließend die Fahrbahn. Innerhalb kürzester Zeit staute es sich bis zur Stadtgrenze zurück.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++ - Bettler nimmt 86-Jährige in Sa... +++ - Studiengebühren: Wer derzeit z... +++ - Pistenraupe kracht in Obertaue... +++ - Uttendorf: Pkw landet nach Übe... +++ - St. Michael: Crash fordert zwe... +++ - Palfinger: Gewinnwarnung bei v... +++ - Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel