Arbeiter auf Baustelle in Wagrain tödlich verunglückt

Akt.:
Für den Arbeiter kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbilder)
Für den Arbeiter kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbilder) - © Bilderbox
Am Donnerstagvormittag ist auf einer Baustelle in Wagrain (Pongau) ein Arbeiter tödlich verunglückt. Er wurde von einem 3,5 Tonnen Dumper getroffen und wurde dabei getötet.

Der 47-Jährige war gerade beim Abladen von Aushubmaterial beschäftigt. Beim Reversieren mit dem 3,5 Tonnen schweren Fahrzeug geriet er auf der engen Zufahrt auf die Böschung.

Arbeiter von Dumper getroffen

Der vollbeladene Dumper kippte um und fiel mit dem Überrollbügel auf den Arbeiter. Der Baggerunternehmer verstarb.

Ein Kriseninterventionsteam musste mehrere Arbeiter auf der Großbaustelle eines Hotels betreuen. Fremdverschulden schließt die Polizei laut Aussendung derzeit aus.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Auto erfasst 16-Jährige im Lun... +++ - Neue Volksschule in Großarl fe... +++ - Salzburgs Jugend ist digital u... +++ - Schönfeldspitze: 19-Jährige st... +++ - Salzburg AG schnürt Obus-Maßna... +++ - Sanierung des Justizgebäudes v... +++ - Motorrad kracht in Magistratsa... +++ - Autolenker in Großarl mit 2,16... +++ - DSGVO: Müssen auch in Salzburg... +++ - Auto brennt in Anif völlig aus... +++ - Alle drei Stunden ereignet sic... +++ - Welt-Händewaschtag: So werden ... +++ - Salzburgerin bei Sturz in Bach... +++ - Vermisstensuche am Untersberg:... +++ - Pfefferspray-Attacke auf Busfa... +++