Arbeiterkammer warnt vor irreführender Werbung für Musical

Die Arbeiterkammer (AK) warnt vor einer irreführenden Bewerbung eines Musicals mit dem Titel “Das Phantom der Oper”, für das ab Februar 2018 sechs Aufführungen in Österreich geplant sind. Das Stück habe nichts mit dem bekannten Musical von Andrew Lloyd Webber zu tun. Aus der Werbung gehe dieser Umstand aber “nicht klar hervor”, warnte die AK am Mittwoch.

Beworben wird “Das Phantom der Oper” von der deutschen Gesellschaft ASA Event GmbH. “Wir wollen die Konsumenten warnen, damit sie sich nicht mit einer falschen Erwartungshaltung Tickets kaufen”, so AK-Konsumentenschützer Martin Goger. Bei dem nun beworbenen Musical “Das Phantom der Oper” stammt die Musik von Arndt Gerber, der Text von Paul Wilhelm.

Derzeit führt die Arbeiterkammer auch ein Gerichtsverfahren gegen die deutsche Highlight-Concerts GmbH wegen irreführender Bewerbung von “Les Miserables” – das Musical hob sich ebenfalls vom berühmten gleichnamigen Publikumshit ab.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Giftköder in Oberndorf gefunde... +++ - Dramatischer Rückgang des Gras... +++ - Tourismusjahr 2016/17: Nächtig... +++ - Salzburgs Landesstraßen sind i... +++ - Nach Baseballschläger-Attacke ... +++ - "Aufsteiger" Daniel Huber flog... +++ - Pichlergasse: Brand fordert zw... +++ - Stiwoll: Salzburger Hundeführe... +++ - SALK ließ sich um 4,8 Millione... +++ - NR-Wahl: Drei der vier Landtag... +++ - Weihnachtsfeier: Plakataktion ... +++ - "Keine Hemmungen": Scheibsta &... +++ - "Elterntaxis": Absperrgitter v... +++ - Amoklauf von Mauterndorf jährt... +++ - Schülerin wegen Handgemenges m... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen