Arbeitsleben in der EU dauert im Durchschnitt 35,9 Jahre

Akt.:
2Kommentare
Die Arbeitszeiten in der EU unterscheiden sich (Symbolbild).
Die Arbeitszeiten in der EU unterscheiden sich (Symbolbild). - © APA/HANS KLAUS TECHT
Das Arbeitsleben in der EU dauerte 2017 im Durchschnitt 35,9 Jahre. Am längsten arbeiteten laut Eurostat-Daten vom Donnerstag die Schweden mit 41,7 Jahren. Schlusslicht waren die Italiener mit 31,6 Jahren. Österreich lag bei 37,2 Jahre. Gegenüber dem Jahr 2000 hat sich die Zahl der Arbeitsjahre im EU-Durchschnitt jedenfalls um genau drei – von 32,9 auf 35,9 – erhöht.

In Österreich betrug der Anstieg sogar 3,7 Jahre, nämlich von 33,5 auf 37,2 Jahre. Hinter Schweden rangierten die Niederlande (40,1 Jahre), Dänemark (39,6 Jahre), Großbritannien (38,9 Jahre), Estland (38,5 Jahre), Deutschland (38,4 Jahre), Finnland (38,0 Jahre), Portugal (37,7 Jahre) und Österreich (37,2 Jahre).

Arbeitsleben in Italien im Schnitt am kürzesten

Dann folgen Irland (36,7 Jahre), Zypern (36,2 Jahre), Lettland (36,2 Jahre), Litauen und Tschechien (je 35,9 Jahre), Slowenien (35,6 Jahre), Frankreich (35,2 Jahre), Spanien (35,1 Jahre), Malta und Slowakei (je 34,1 Jahre), Ungarn (33,7 Jahre), Rumänien (33,4 Jahre), Polen (33,3 Jahre), Luxemburg (33,2 Jahre), Bulgarien (33,0 Jahre), Belgien (32,9 Jahre), Griechenland (32,7 Jahre), Kroatien (32,5 Jahre) und Italien (31,6 Jahre).

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Österreich hält EU-Rekord bei ... +++ - So aktiv sind Menschen im Schl... +++ - Winterreifenpflicht bei Eis un... +++ - Mord in Zell am See: Verbindun... +++ - Salzburger (15) in Alpenstraße... +++ - Krampusmasken-Ausstellung und ... +++ - Sonne, Wolken, Regen, Sturm: B... +++ - 4.000 Schützen und Musikanten ... +++ - Salzburgs Militärkommandant An... +++ - Beste Stimmung beim Maturaball... +++ - Fünf Einbrüche innerhalb wenig... +++ - Cubanisimo: Salzburg im Salsa-... +++ - Mutmaßlicher Mord in Zell am S... +++ - Wals: Junge Pinzgauer ausgerau... +++ - Salzburger Pflegetage im Europ... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel