Auffahrunfälle fordern elf Verletzte in Salzburg

Das Rote Kreuz versorgte die Verletzten. (Symbolbild)
Das Rote Kreuz versorgte die Verletzten. (Symbolbild) - © APA/BARBARA GINDL
Eine Serie von Auffahrunfällen forderte im Bundesland Salzburg am Montag insgesamt elf Verletzte. Im Pinzgau, im Pongau und im Flachgau waren die Rettungskräfte des Roten Kreuzes bei den Unfällen gefordert.

Gegen Mittag ereignete sich im Pinzgau ein Auffahrunfall bei dem vier Personen leicht verletzt wurden. Ein 50-Jähriger hielt auf der Gerlosbundesstraße B165 in Neukirchen. Das Auto vor ihm war stehengeblieben und wollte abbiegen, ein nachfolgender Lenker konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er fuhr auf das Heck des 50-jährigen Holländers auf.

Vier Verletzte in Neukirchen

Die Insassen des Urlauber-Autos wurden alle vier verletzt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Mittersill gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, die Straße war vorübergehend nur einspurig befahrbar. Die Feuerwehr Neukirchen übernahm mit zwölf Einsatzkräften die Aufräumarbeiten.

Fünf Verletzte bei Auffahrunfall im Pongau

Kurz zuvor krachte es in Bad Hofgastein (Pongau) auf der Gasteiner Straße B167. Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Ein 50-jähriger Brite lenkte ein Mietfahrzeug in Richtung Bad Gastein, als er sein Fahrzeug wegen des Verkehrs abbremsen musste. Ein nachfolgender Lenker aus Linz blieb ebenfalls stehen. Ein Klein-Lkw-Lenker aus dem nördlichen Flachgau konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte gegen das vordere Auto. Das Auto wurde gegen den Mietwagen des Briten geschleudert. Die Insassen waren alle angegurtet und wurden leicht verletzt. Sie wurden mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus nach Schwarzach gebracht. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Feuerwehr Bad Hofgastein war mit drei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften für die Aufräumarbeiten am Einsatzort. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die B 167 war im Unfallbereich für etwa 80 Minuten nur einspurig befahrbar. Die Polizei ermittelt den Unfallhergang.

Alkolenkerin kracht in Auto

Ein weiterer Auffahrunfall passierte am späten Nachmittag in Waldprechting (Flachgau). Auf der Obertrumer Landesstraße L102 stießen eine Pkw-Lenkerin aus dem Flachgau und ein Oberösterreicher zusammen. Die 63-jährige Flachgauerin fuhr auf das Auto des Oberösterreichers auf, sie hatte 1,18 Promille im Blut. Ihr wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen, berichtet die Polizei. Sie wird angezeigt.

Beide Lenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Autos wurden schwer beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Viel Polizei, aber kein "Ausna... +++ - EU- Gipfel: Das posten die Sta... +++ - So nehmen die Salzburger den E... +++ - 42. Rupertikirtag offiziell er... +++ - 600 Salzburgerinnen wagen Spru... +++ - Sommer endet turbulent: Temper... +++ - "Salzburg privat" sammelt 35.0... +++ - EU-Gipfel: "Solidarisches Salz... +++ - Österreichische Tierärztekamme... +++ - Der Salzburger EU-Gipfel in de... +++ - Lenkerin kommt in Fuschl von S... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Alle Er... +++ - Mann stürzt am Postalmkletters... +++ - Heikle Rettung eines Bergsteig... +++ - Hunderte Teilnehmer bei "Marsc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen