Ausgebüxte Schäferhündin nach halbem Jahr gerettet

Akt.:
Die Schäferhündin wurde schwer verletzt gefunden und notoperiert.
Die Schäferhündin wurde schwer verletzt gefunden und notoperiert. - © Schutz und Rettung Zürich
Eine in der Nähe von Frankfurt ausgebüxte Schäferhündin ist nach Angaben des Züricher Rettungsdienstes in der Schweiz gerettet worden – offenbar nach einer fast halbjährigen Odyssee. Die Sanitäter hätten das schwer verletzte Tier in der Nacht auf Freitag am Autobahnrand in der Nähe von Zürich entdeckt, sagte der Sprecher des Rettungsdienstes “Schutz & Rettung”, Roland Portmann.

Weil die alarmierte Tierambulanz zu lange gebraucht hätte, hätten die Sanitäter sich entschlossen, die achtjährige Hündin mit dem Namen “Rapunzel” im normalen Krankenwagen selbst zur Tierklinik zu fahren. “Sie haben ihr über eine Sauerstoffmaske Sauerstoff gegeben und sie in wärmende Decken gewickelt”, sagte Portmann.

Hündin schwer verletzt gerettet

Das Tierspital der Universität Zürich bestätigte, dass die Hündin dort behandelt wurde. Sie sei inzwischen mehrfach wegen Knochenbrüchen und inneren Blutungen operiert worden, sagte Portmann. “Sie ist noch nicht über den Berg, aber sie hat gute Chancen zu überleben.”

Rapunzels Besitzer mittels Chip gefunden

Die Hündin trug einen Chip, so dass die Besitzer schnell hätten ausfindig gemacht werden können. Sie wurde seit August vermisst. Zwischen Frankfurt und Zürich liegen 400 Kilometer. Schutz & Rettung ist der Notdienst der Stadt Zürich.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Arbeiter stürzt in Elsbethen ü... +++ - Einbrecher halten Salzburger P... +++ - Motorradlenker schwer verletzt... +++ - XXXLutz nimmt Kika-Leiner-Mutt... +++ - Rettungsgassen-Gipfel: Optimie... +++ - Pinzgauer Rinder: Weltkongress... +++ - Freie Fahrt am Großglockner: "... +++ - Salzburger Landtagswahl: Umstr... +++ - Sozialversicherung: Krankenkas... +++ - Blütenstaub kann dem Auto orde... +++ - Schwere Zugunfälle in Salzburg... +++ - Frühstücken für den guten Zwec... +++ - Berufsfeuerwehr Salzburg rückt... +++ - Experte: Nicht Rösslers Politi... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen