Ausländer zahlten 2015 4,5 Mrd. Euro an SV-Beiträgen

Ausländer haben im vergangenen Jahr insgesamt 4,5 Mrd. Euro an Sozialversicherungsbeiträgen gezahlt – und erhielten im Gegenzug 2,1 Mrd. Euro an Pensionen, Kranken- und Arbeitslosengeld. Das ergibt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage der FPÖ durch das Sozialministerium. Die Familienleistungen an Nichtösterreicher betrugen 2015 zusätzlich 959 Mio. Euro.

Pro Kopf betrugen die Geldleistungen in der Sozialversicherung an Nichtösterreicher 1.973 Euro, rechnete das Ministerium vor. Dem gegenüber stehen Einzahlungen in das System von 4.248 Euro pro Person. Von den finanziellen Familienleistungen, gingen an den Einzelnen im Schnitt 905 Euro. Die Einnahmen aus den Sozialversicherungsbeiträgen wie Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Pensionsversicherung und Unfallversicherung betrugen 4.248 Euro pro Kopf.

Die Einnahmen aus anderen lohnabhängigen Abgaben, wie etwa dem Beitrag zum Familienlastenausgleichsfonds, Arbeiterkammerumlage, Insolvenzentgeltsicherungsbeitrag und Wohnbauförderungsbeitrag von Ausländern im Jahr 2015 betrugen laut Ministerium 767 Mio. Euro bzw. 724 Euro pro Kopf. Eine Aufschlüsselung nach Herkunftsland ist laut Sozialministerium nicht verfügbar.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen