Ausschreitungen bei EL-Spiel in Bratislava

Akt.:
Gewalt zwischen Tschechen und Slowaken
Gewalt zwischen Tschechen und Slowaken
Die Europa-League-Partie zwischen Slovan Bratislava und Sparta Prag ist nach Zuschauerausschreitungen unterbrochen worden. In der 42. Minute schickte der schwedische Schiedsrichter Martin Strömbergsson am Donnerstag die Mannschaften beim Stand von 0:0 vom Platz. Die Unterbrechung dauerte 40 Minuten, Sparta Prag gewann 3:0.


Anhänger der Gäste hatten einem Bericht der slowakischen Nachrichtenagentur Tasr einen Zaun durchbrochen und waren in den Bereich der Heimfans eingedrungen. Es kam zu Schlägereien, die Polizei musste einschreiten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Krankenhaus Hallein mit "Selbs... +++ - Oö. Firma setzt 30-Stunden-Woc... +++ - Olympia: ÖOC-Team wird in Salz... +++ - Europa League: Kostenlos mit d... +++ - Österreich 2017 mit positiver ... +++ - Maxglan: Unbekannte schlagen A... +++ - 43.942 neue Ehen und 520 einge... +++ - Eigenmarken pushen Spar-Umsatz... +++ - Nachrichten, so wie ihr sie wo... +++ - Hallein: Bewaffneter überfällt... +++ - Salzburger schleichen sich auf... +++ - 68-Jährige bei Kollision auf S... +++ - ÖAMTC-Reifentest: Das sind die... +++ - L111: Alkolenker kracht mit Pk... +++ - Werfen: Drei Verletzte und zwe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen