NÖ: Tausende Haushalte ohne Strom

Akt.:
Das Schneechaos im Osten Österreichs neigt sich dem Ende zu
Das Schneechaos im Osten Österreichs neigt sich dem Ende zu - © APA (MA 68)
Der Wintereinbruch in Niederösterreich führte dazu, dass am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag bis zu 25.000 Haushalte ohne Strom waren. In der Früh sei die Zahl noch knapp über 1.000 gelegen, sagte EVN-Sprecher Stefan Zach auf Anfrage. Die Störungstrupps der “Netz NÖ” seien unter teils schwierigen Bedingungen im Einsatz gewesen.

Bäume seien geknickt, Äste abgebrochen und in Freileitungen gestürzt. Das habe zu sogenannten Schneedruckstörungen geführt, sagte Zach. Gleichzeitig betroffen gewesen seien maximal 8.000 Haushalte. Die Haupteinsatzgebiete lagen laut dem Sprecher in und um Pottenstein im Bezirk Baden sowie in und um Böheimkirchen im Bezirk St. Pölten.

Störungstrupps kommen nur schwer vorwärts

Die Störungstrupps seien durchgehend im Einsatz gestanden, teilte Zach mit. Ein Vorwärtskommen auf teils gesperrten Straßen sei nur mit geländegängigen Fahrzeugen und teils auch nur zu Fuß möglich gewesen. Donnerstagfrüh habe es noch etwa 20 Trafostationen gegeben, “wo wir Probleme haben”, so der Sprecher. An der Behebung wurde gearbeitet.

Auch Burgenland teilweise ohne Strom

Aufgrund der Witterungsverhältnisse waren in der Nacht auf Donnerstag auch im Burgenland mehrere tausend Haushalte ohne Strom. Wie die Netz Burgenland gegenüber der APA mitteilte, waren vor allem die Bezirke Oberpullendorf und Oberwart von den Stromausfällen betroffen. Aktuell gebe es noch in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf vermehrt Unterbrechungen.

Man sei dabei die Versorgung wiederherzustellen, teilte Sprecher Gerhard Altmann mit. Es sei aufgrund der Wettersituation allerdings nicht auszuschließen, dass es zu weiteren Unterbrechungen kommen könne.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bombendrohung am Salzburger Fl... +++ - Traditionelles Rupertitreffen ... +++ - 29-Jähriger stürzte im Pinzgau... +++ - Casinos Austria feiert 50-jähr... +++ - Grundlose Attacke: 39-Jähriger... +++ - Straßenzeitungs-Veteran Georg ... +++ - Feinster Gitarren-Sound bei "R... +++ - Stefanie Millinger: Salzburger... +++ - Ruperti: Ganz Salzburg feiert ... +++ - Schlägereien in Salzburg: Poli... +++ - Motorradfahrer kracht in der S... +++ - L214: Vier Verletzte bei Verke... +++ - VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen
Mehr auf Salzburg24