Aussetzer beim IT-Gipfel: Angela Merkel sucht das “F-Wort”

Angela Merkel und das Internet: Bei ihrer Rede beim deutschen IT-Gipfel in Hamburg will ihr partout ein gewisses “F-Wort” nicht mehr einfallen. Es beginnt das lustige Rätselraten.

Thema von Merkels Rede war der vielbeschworene Netzausbau in Deutschland. Zuvor hatte ihr Telekom-Chef Höttges noch die drei Schlagworte, die “Drei Fs”, genannt auf die es offenbar ankommt, um Deutschland in Sachen Internet zukunftsfit zu machen: “Frequenz”, “Förderung”… und aus. Merkel hat einen Blackout, das dritte “F-Wort” kommt einfach nicht.

F-Wort: Reaktionen gespalten

Die Reaktion im Netz ist gespalten. Die einen halten diesen kleinen Aussetzer bereits für #Neuland. Andere User allerdings sehen Merkels Blackout einfach nur als lustiges Missgeschick der sonst so sattelfesten Rednerin.

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaminbrand in altem Bauernhaus... +++ - Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++ - Zehnjährige Stieftochter missb... +++ - Psychisch kranke Eltern: Theat... +++ - Salzburgs Schüler zweitbeste i... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg k... +++ - Viel Grün: So stellen sich Sch... +++ - Moscheen: Rückzugsorte oder Pa... +++ - Rauchverbot könnte 1.500 Spita... +++ - Mann bei Skitour am Zwölferhor... +++ - Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen