Austria’s Next Topmodel: So geht die Show nach Sabrina Rauchs Tod weiter

Die Jury von "Austria's Next Topmodel" wird in der kommenden Folge keinen Bezug zu Sabrina Rauchs Tod herstellen. Die Jury von "Austria's Next Topmodel" wird in der kommenden Folge keinen Bezug zu Sabrina Rauchs Tod herstellen. - © PULS 4/Gerry Frank
Vier Tage nach dem tragischen Unfalltod von Ex-”Austria’s next Topmodel” Kandidatin Sabrina Rauch geht die Show mit ihrer dritten Folge weiter. Zu dem Todesfall der 21-Jährigen wird jedoch kein weiterer Bezug hergestellt.

Am Donnerstag, den 26. Jänner 2012, werden Zuseher der Puls4-Show “Austria’s Next Topmodel” vergebens auf tröstende Worte an die Familie und Angehörige der verstorbenen Sabrina Rauch warten.

“Austria’s Next Topmodel”: Kein Bezug zu Sabrina Rauchs Tod

Erst in der letzten Folge wurde die 21-Jährige aus der Show geschmissen. Am Sonntag verlor sie in Graz die Kontrolle über ihren Wagen und erlag noch an der Unfallstelle ihren schwerenVerletzungen.  Am 1. Februar wird Sabrina Rauch am Grazer Zentralfriedhof begraben.

Bezug auf Sabrinas Ableben wird man bei der kommenden Sendung von “Austria’s Next Topmodel” jedoch nicht herstellen können. In den Augen der Zuseher ist Sabrina Rauch erst vor einer Woche aus der Sendung ausgeschieden, weshalb man sich auch ein kurzes Statemant zu dem tödlich Unfall erwartet. Bei den Shows handelt es sich jedoch um Aufzeichnungen, die schon im Herbst 2011 aufgenommen wurden und erst jetzt ausgestrahlt werden.

Puls4 und Lena Gerke trauern im Internet

Austria’s Next Topmodel“-Moderatorin Lena Gercke, sowie der Sender Puls4, bekundeten jedoch schon kurz nach dem schweren Verkehrsunfall von Sabrina Rauch ihr Beileid. Via Facebook und auf der offiziellen Sender-Homepage wurde auf das Ableben der Ex-Kandidatin hingewiesen, tröstende Worte gab es hier auch für Familie, Freunde und den verletzten Beifahrer.

So wird die 3. Folge von “Austria’s Next Topmodel”

In der dritten Sendung von “Austria’s Next Topmodel” treffen die Kandidatinnen auf Designer Philipp Plein. Drei der Mädchen haben sogar die Möglichkeit mit ihm nach Mailand zu fliegen und für ihn auf der Fashion Week zu laufen. Bei der wöchentlichen Foto-Challenge geht es heiß her: Bei einem Feuershooting mit Fotograf Oliver Gast, der auch schon Mädchen von “Germany’s Next Topmodel” fotografiert hat, geht es auf die Burgruine Finkenstein in Kärnten.



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen