Artikel von Jacqueline Winkler


Tipps für sicheres Fahren bei Schnee und Eis

Tipps für sicheres Fahren bei Schnee und Eis

Vor 9 Std. | Die starken Schneefälle in den letzten Tagen sorgen nicht nur für eine schöne Winterlandschaft in Salzburg. Sie bereiten vor allem den Autofahrern Sorgenfalten und den Pannendiensten viele Einsätze. Wir haben nachgefragt, was Autofahrer bei Schnee und Eis besonders beachten sollten und, was man im Winter unbedingt im Auto dabei haben sollte.
Offline gehen: Was bringt digitales Fasten?

Offline gehen: Was bringt digitales Fasten?

16.02.2018 | In der Fastenzeit tritt der Verzicht wieder in den Vordergrund: Keine Süßigkeiten, kein Fleisch, weniger Autofahren. Immer häufiger wollen sich Menschen auch von ihrem Smartphone und dem Internet verabschieden. "Digital Detox", also digitales Fasten, ist auch im Salzburger Lungau angekommen. Die Voraussetzungen sind ideal, denn Empfang gibt es auf 1.900 Metern sowieso keinen. 3
Mobbing größtes Problem für junge Salzburger

Mobbing größtes Problem für junge Salzburger

02.02.2018 | Was beschäftigt Salzburgs Kinder und Jugendliche? Einen Einblick, mit welchen Problemen junge Salzburger kämpfen, gibt der jährliche Beratungsbericht der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija). Neben schulischem Leistungsdruck und Perspektivenlosigkeit ist ein Thema vorherrschend: Mobbing. Wir haben nachgefragt, was in Salzburgs Schulen dagegen unternommen wird und, was Betroffene und Eltern tun können. 2
Ullr-Macher Hans Fuchs im Sonntags-Talk: "Sieger bist du, wenn du durchhältst"

Ullr-Macher Hans Fuchs im Sonntags-Talk: "Sieger bist du, wenn du durchhältst"

28.01.2018 | Hermann Maier, Annemarie Moser-Pröll, Marcel Hirscher und Mikaela Shiffrin: Sie alle haben einen Ullr (sprich Ulla) vom Lungauer Hans Fuchs. Der 63-jährige ehemalige Skilehrer aus Weißpriach ist auf Du und Du mit den alten und den neuen Stars im Skizirkus. Im Sonntags-Talk erzählt er, was ein Ullr eigentlich ist, was er mit seinen Glücksbringern bewirken will und warum ausgerechnet ein vermisstes Schaf der Anfang seiner ungewöhnlichen Leidenschaft war.
Salzburg bereitet sich auf Deutschklassen vor

Salzburg bereitet sich auf Deutschklassen vor

26.01.2018 | Eigene Deutschklassen sollen bereits im nächsten Schuljahr die bisherigen Start-und Förderklassen ersetzen. Das hat die Bundesregierung am Mittwoch im Ministerrat beschlossen. Im Bundesland Salzburg betrifft das im Moment 2.600 Schüler. Wir haben nachgefragt, welche Herausforderungen auf Salzburg im neuen Schuljahr zukommen.
"Shisha-Session entspricht 100 Zigaretten": So gefährlich ist Shisha-Rauchen wirklich

"Shisha-Session entspricht 100 Zigaretten": So gefährlich ist Shisha-Rauchen wirklich

11.01.2018 | Shishas, also Wasserpfeifen, erfreuen sich auch in Salzburg großer Beliebtheit. Die Debatte über die Risiken des Shisha-Rauchens ist Anfang des Jahres wieder aufgeflammt, als ein 14-Jähriger in Mattighofen (Bez. Braunau am Inn) nach dem Shisha-Konsum ohnmächtig wurde. Eine Shisha-Session würde laut einem Salzburger Lungenfacharzt immerhin 100 Zigaretten entsprechen. Die Gefahr wird vor allem von Jugendlichen trotzdem noch unterschätzt. Wir haben Salzburger Experten gefragt: Wie gefährlich ist Shisha-Rauchen wirklich? 1
Thomas Janik von der Sonneninsel im Sonntags-Talk: "Mitleid gibt es bei uns nicht"

Thomas Janik von der Sonneninsel im Sonntags-Talk: "Mitleid gibt es bei uns nicht"

17.12.2017 | Die Sonneninsel in Seekirchen am Wallersee (Flachgau) ist nicht nur in Österreich, sondern im ganzen deutschsprachigen Raum einzigartig. Kinder und ihre Familien können sich hier von einer schweren Krankheit erholen und wieder in ihren Alltag zurückfinden. Leiter Thomas Janik ist seit der Eröffnung 2013 dabei und erzählt im Sonntags-Talk, was ein schwer krankes Kind für eine Familie bedeutet, wie Kinder ihre Lebensfreude wieder finden und, warum in der Sonneninsel kein Platz für Mitleid ist.
Diskussion zur Wohnbauförderung: Finanzierung und Soziales im Vordergrund

Diskussion zur Wohnbauförderung: Finanzierung und Soziales im Vordergrund

09.11.2017 | Am Mittwoch hat der Wohnbauexperte Wolfgang Amann in Salzburg seine Studie zur Nachhaltigkeit der Salzburger Wohnbauförderung vorgestellt. Im Anschluss daran ist in einer Podiumsdiskussion über die Ergebnisse debattiert worden. 2
Wie nachhaltig ist die Salzburger Wohnbauförderung?

Wie nachhaltig ist die Salzburger Wohnbauförderung?

09.11.2017 | Seit ihrer Einführung sorgt die Wohnbauförderung Neu für Kritik. Nun ließ sie die Arbeiterkammer (AK) auf den Prüfstand stellen. Das Fazit des Experten: Die Salzburger Wohnbauförderung ist solide, solange die Zinsen nicht steigen. Wir geben euch einen Überblick. 6
Totengräber Adem Celebi im Sonntags-Talk: "Viele hören wieder auf, wenn sie ihre erste Leiche sehen"

Totengräber Adem Celebi im Sonntags-Talk: "Viele hören wieder auf, wenn sie ihre erste Leiche sehen"

29.10.2017 | Seit 15 Jahren ist der Tod sein ständiger Begleiter: Adem Celebi ist Totengräber auf den Friedhöfen der Stadt Salzburg. Beim Gespräch in der Aussegnungshalle am Kommunalfriedhof erzählt der gelernte Metzger von seinen Erlebnissen am Friedhof, warum man als Totengräber besonders fröhlich sein muss und, warum er keine Angst vor dem Sterben hat. 8
Salzburger Jugendmonitor: Weniger Arbeitslosigkeit, mehr Jugendarmut

Salzburger Jugendmonitor: Weniger Arbeitslosigkeit, mehr Jugendarmut

20.10.2017 | "Der Einstieg in den Job ist für Jugendliche kein Honiglecken", stellt Siegfried Pichler, Präsident der Salzburger Arbeiterkammer (AK) fest. Am Freitag präsentierte er die Ergebnisse des sechsten Salzburger Jugendmonitors. Der erhebt jährlich, wo die Jugend der Schuh drückt. Heuer sieht die AK erstmals mehr Licht als Schatten: Die Arbeitslosenquote der unter 25-Jährigen ist zurückgegangen. Trotzdem stehen immer noch 3.152 ohne Job da, die Jugendarmut steigt. Wie steht es also um Salzburgs Jugendliche?
Ersthelfer in Tansania: Flachgauerin berichtet von Einsatz

Ersthelfer in Tansania: Flachgauerin berichtet von Einsatz

18.10.2017 | Anfang Oktober ist Anna Siegl gemeinsam mit dem Salzburger Arzt Adolf Schöppl nach Tansania aufgebrochen. Vor Ort übernahm die Flachgauerin die Organisation für ein mehrmonatiges Projekt des Roten Kreuzes, bei dem Ersthelfer vor Ort ausgebildet werden. Im Interview mit SALZBURG24 erzählt sie, was sie bei ihrem ersten Auslandseinsatz erlebt hat.
Getreidegasse: 6,4 Millionen Euro für 350 Meter

Getreidegasse: 6,4 Millionen Euro für 350 Meter

12.10.2017 | Nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit, 5.000 Quadratmeter verlegten Pflastersteinen und mehr als 40 Informationsveranstaltungen ist die neue Getreidegasse seit Juli 2017 fertig. Während der Altstadtverband das Ende der Baustelle mit einem Fest feiert, plant die Stadt bereits die nächsten Baustellen in der Salzburger Altstadt.
Das neue "Steinlechner" soll ein "echtes Wirtshaus" werden

Das neue "Steinlechner" soll ein "echtes Wirtshaus" werden

26.09.2017 | Am 26. Oktober öffnet das Salzburger Gasthaus "Steinlechner" erneut seine Türen. Im Gespräch mit SALZBURG24 erzählt der neue Pächter Thomas Gschwandtner, was er mit dem Gasthaus vor hat und was sich ändern wird. 3
Jodeltrainer Thomas Reitsamer im Sonntags-Talk: "Das mit der Jodelschule war eigentlich ein Gag"

Jodeltrainer Thomas Reitsamer im Sonntags-Talk: "Das mit der Jodelschule war eigentlich ein Gag"

10.09.2017 | Der Pinzgauer Thomas Reitsamer hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Jodeln wieder modern zu machen. Mit seiner Jodelschule ist er in Europa und der ganzen Welt unterwegs, seine "Schüler" kommen von allen Kontinenten angereist. Im Sonntags-Talk erzählt der Musiker, Entertainer und Besitzer einer Musikmanagementfirma, was ihm am Jodeln gefällt, warum Heimatverbundenheit wieder im Trend liegt und warum Andreas Gabalier einen Jodelkurs buchen sollte. 1
Kindergartenpädagogin: "Sprachbarriere ist oft Hemmschwelle für Kinder"

Kindergartenpädagogin: "Sprachbarriere ist oft Hemmschwelle für Kinder"

08.09.2017 | Immer mehr Kinder in den Kindergärten der Stadt Salzburg haben Probleme mit der deutschen Sprache. Das stellt vor allem die Pädagogen vor Herausforderungen, erklärt Ilona Schwaiger, Bezirkssprecherin für die Stadt Salzburg der Berufsgruppe der PädagogInnen in Kinderbildungseinrichtungen Salzburgs (BPKS). 26
836 Kindergartenkinder in Stadt Salzburg haben Probleme mit Deutsch

836 Kindergartenkinder in Stadt Salzburg haben Probleme mit Deutsch

05.09.2017 | Die Sprachenvielfalt in den Kindergärten der Stadt Salzburg ist groß. So sprechen die Kinder im Kindergarten "Stadtwerk Lehen" etwa 21 verschiedenen Sprachen. Eine Sprache sollten die Kinder am Ende ihrer Kindergartenzeit aber alle beherrschen: Deutsch. Herausfordernd ist das nicht nur für Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache, sondern auch immer öfter für Deutschsprachige. 68
Das hat die neue Kletterhalle in Straßwalchen zu bieten

Das hat die neue Kletterhalle in Straßwalchen zu bieten

26.08.2017 | Zum 30. Jubiläum hat sich der Alpenverein Straßwalchen (Flachgau) selbst beschenkt: Und zwar mit einer neuen Kletterhalle. Am 19. August ist die Halle eröffnet worden, am Freitag haben wir uns bei einem Lokalaugenschein angesehen, was das neue „Kletter-Eldorado“ zu bieten hat.
Jungunternehmerin Juliana Vorderegger im Sonntags-Talk: "In manchen Kreisen bin ich bis heute ein Feindbild"

Jungunternehmerin Juliana Vorderegger im Sonntags-Talk: "In manchen Kreisen bin ich bis heute ein Feindbild"

23.07.2017 | Juliana Vorderegger ist wohl Salzburgs jüngste Kaffeehaus-Besitzerin: Vor zwei Jahren hat sie mit gerade einmal 21 Jahren das Schweiger Deli in Salzburg-Itzling eröffnet. Zuvor hat die 23-jährige Absolventin der Tourismusschule Klessheim zwei Jahre in Wien in der Hotellerie gearbeitet. Im Sonntags-Talk spricht die kreative Jungunternehmerin über die Herausforderungen ihrer Selbstständigkeit, wieso sie ständig Veränderung braucht und, was sie sich für die Kaffeehaus-Szene in Salzburg wünscht. 14
20 Jahre 380-kV-Leitung in Salzburg: Eine Chronologie

20 Jahre 380-kV-Leitung in Salzburg: Eine Chronologie

17.07.2017 | Zahlreiche Diskussionen, Verhandlungen, Einsprüche und Demonstrationen gab es in den letzten 20 Jahren rund um den geplanten Bau der 380-kV-Leitung durch das Bundesland Salzburg. Zur Erinnerung: Die Leitung soll insgesamt 120 Kilometer lang werden und von St. Peter im oberösterreichischen Braunau bis nach Kaprun im Pinzgau reichen. Der erste Teil der Leitung ist seit 2011 in Betrieb. Am Montag gehen die Verhandlungen rund um den zweiten Teil der Salzburgleitung in die nächste Runde. Wir haben die bisherigen Ereignisse für euch zusammengefasst. 4
Zuckerlmacher: Ein vergessenes Handwerk wird in Salzburg wiederbelebt

Zuckerlmacher: Ein vergessenes Handwerk wird in Salzburg wiederbelebt

18.05.2017 | Ein zuckersüßes Traditionshandwerk haben Maria Scholz und Christian Mayer wiederbelebt: Das Zuckerlmachen. Seit einem Jahr wird es auch in der Zuckerlwerkstatt in Salzburg weitergeführt. Zuckerlmeisterin Johanna Sommerauer hat uns in der Schaumanufaktur gezeigt, wie's geht.
Organtransplantation: Zwei Salzburger berichten über Leben mit fremdem Organ

Organtransplantation: Zwei Salzburger berichten über Leben mit fremdem Organ

02.05.2017 | In Österreich werden jedes Jahr Hunderte von Organen transplantiert, 2016 waren es insgesamt 861. Den beiden Salzburgern Alexander Salzmann und Erwin Rinnerthaler hat eine Organtransplantation das Leben gerettet. Doch, wie lebt es sich eigentlich mit einem fremden Organ?
Jung-Koch Oliver Friedl im Sonntags-Talk: "Sterne und Hauben sind mir nicht wichtig"

Jung-Koch Oliver Friedl im Sonntags-Talk: "Sterne und Hauben sind mir nicht wichtig"

23.04.2017 | Jung-Koch Oliver Friedl hat dieses Jahr beim europaweiten Kochwettbewerb "Junge Wilde" mitgemacht. Der Bewerb ist sozusagen das Non-Plus-Ultra für Nachwuchsköche in der Spitzengastronomie, jedes Jahr gibt es tausende Bewerber. Der aus Gnigl kommende Stadt-Salzburger spricht im Interview über die Erfahrungen, die er bei dem Bewerb machte, wie er seine Gerichte entwickelt und darüber, weshalb Sterne und Hauben für ihn nicht wichtig sind. Außerdem hat der 25-jährige Salzburger einen Profi-Tipp für alle Hobbyköche parat.
Eigener Ermittler gegen Missbrauch der Mindestsicherung

Eigener Ermittler gegen Missbrauch der Mindestsicherung

31.03.2017 | Die Stadt Salzburg hat seit eineinhalb Jahren einen "Mindestsicherungs-Ermittler". Übernommen hat den Job der Sozialpädagoge Helmut Toporis, der dem Sozialamt in diesem Zeitraum fast eine Viertelmillion Euro erspart hat. Er überprüft direkt vor Ort, ob die Auszahlung der Sozialleistungen gerechtfertigt ist oder missbraucht wird. 3
Sacher-Konditorin verrät Tipps und Tricks

Sacher-Konditorin verrät Tipps und Tricks

24.03.2017 | Tipps und Tricks von den Dessert-Profis im Hotel Sacher gibt es bei der Kuchen- und Tortenschau im Rahmen des Kulinarikfestivals "eat & meet". Die hauseigenen Patissiers geben Einblick in die Kunst des Backens, mit Rezepten, die sich nicht auf der Speisekarte finden lassen.
Vorherige
12