Auto krachte in Wiener Straßenbahnhaltestelle

Akt.:
Auto wurde vom Haltestellengeländer aufgespießt
Auto wurde vom Haltestellengeländer aufgespießt
Ein älteres Ehepaar ist am Sonntagnachmittag in einer Straßenbahnhaltestelle in Wien-Hernals von einem Auto angefahren worden. Die 59-Jährige und ihr 64-jähriger Mann erlitten schwere Verletzungen. Der Lenker (20) – er kam leicht verletzt davon – sagte laut Polizei zur Unfallursache, er sei von der Sonne geblendet worden.


Der Wagen des 20-Jährigen war laut Polizeisprecher Paul Eidenberger gegen 16.30 Uhr bei einer Haltestelle der Linie 43 im Kreuzungsbereich mit der Wattgasse von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug erfasste das Ehepaar, dann stieß das Auto gegen das Geländer der Haltestelle und wurde von einer Metallstange förmlich aufgespießt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++ - "88" als Wunschkennzeichen: Wi... +++ - "Schwarze Nacht": Salzburger Ö... +++ - Aktion Hermes: Schwerpunktkont... +++ - Lawinengefahr in Salzburg blei... +++ - Salzburger Politologe Reinhard... +++ - Nach Überfall auf Wettlokal be... +++ - Mordverdächtiger Soldat aus Sa... +++ - Angeblicher sexueller Missbrau... +++ - 2017 erstmals über drei Millio... +++ - Jugendbande in Salzburg wegen ... +++ - "da.stinkts.net": Internetseit... +++ - Lawinengefahr: "Angespannter 3... +++ - Vignettenpflicht für freiwilli... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen