Autobombe im Südjemen tötete drei Menschen

Akt.:
Bei einem Anschlag in der südjemenitischen Stadt Aden sind am Mittwoch drei Menschen getötet und ein weiterer verletzt worden. Unbekannte hätten eine Bombe in einem Militärfahrzeug platziert, um einen Offizier zu töten, sagte ein Sicherheitsbeamter der dpa. Die Detonation habe jedoch den Sohn des Militärs erwischt.


Nach Angaben des Sicherheitsbeamten könnte es sich um einen Anschlag der Terrorgruppe Al-Kaida handeln. Die Islamisten hatten am Wochenende eine Anschlagsserie im Südjemen und der Hauptstadt Sanaa gestartet, nachdem schiitische Rebellen die De-facto-Kontrolle über Sanaa übernommen hatten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen
Mehr auf Salzburg24