Autofahrer in Deutschland staunten über Kamele auf Straße

Akt.:
1Kommentar
Immer wieder reißen Tiere aus dem Zirkus aus
Immer wieder reißen Tiere aus dem Zirkus aus - © APA/dpa/Archiv
Drei ausgewachsene Kamele haben am Montagmorgen viele Autofahrer in Stolberg in Nordrhein-Westfalen in ungläubiges Staunen versetzt. Innerhalb weniger Sekunden gingen bei der Polizei knapp ein Dutzend Notrufe ein, die die außergewöhnliche Begegnung mit der Tierwelt schilderten, berichtete die Aachener Polizei in einer Presseaussendung. Die Tiere waren aus einem Zirkus ausgerissen.

Zwei der Tiere benutzten gar vorschriftsmäßig den Zebrastreifen, um die Straße zu überqueren, betonte die Polizei. “Das dritte Tier im Bunde ignorierte die hiesigen Vorschriften und überquerte die Straße einfach so”, hieß es in der Meldung.

Kamele nehmen es gelassen

“Von den Kamelen kein Ton – nichts. Sie nahmen es extrem gelassen und schienen eher verwundert ob der Aufgeregtheit der Menschen in ihren leuchtenden Blechkisten”, schilderte die Polizei.

Wie die Tiere aus dem Zirkus ausbrechen konnten, blieb unklar, ebenso, was die Kamele auf der betreffenden Straße wollten. “Bekannt ist, dass es dort Firmen gibt, die Reißverschlüsse, Waschmittel und Parfüm herstellen. Letzteres scheint auch im Tierleben von Interesse zu sein. Riechen wollen alle gut…”, schlussfolgerte die Aachener Polizei.

(APA)

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel