Autolenker verursachte mit 3,08 Promille Unfall in Tirol

Akt.:
Der Mann hatte mehr als drei Promille im Blut
Der Mann hatte mehr als drei Promille im Blut - © APA (Symbolbild)
Mit 3,08 Promille Alkohol im Blut hat ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Innsbruck-Land am Steuer seines Pkw einen schweren Unfall verursacht, bei dem er sowie die beiden Insassen eines entgegenkommenden Autos verletzt wurden. Ihm wurde der Führerschein abgenommen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 39-Jährige war am späten Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 189 von Mieming Richtung Telfs unterwegs. Er geriet auf das Bankett und in der Folge ins Schleudern. Seitlich prallte er gegen ein entgegenkommendes Auto. Das Auto des Alkoholisierten wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes 30 Meter in eine Wiese geschleudert.

Drei Verletzte bei Alko-Crash

Das entgegenkommende Fahrzeug drehte sich um die eigene Achse und blieb dann stark beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Sowohl der 39-Jährige als auch der Lenker des anderen Pkw, ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Innsbruck-Land, und sein Beifahrer wurden verletzt. Sie wurden ins Spital gebracht. Die Bundesstraße musste für etwa eine halbe Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Ein Alkomat-Test ergab einen Wert von 3,08 Promille bei dem 39-Jährigen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- AYA-Hallenbad bis 3. September... +++ - Severin Huber (23) übernimmt L... +++ - 17-Jähriger in St. Johann mit ... +++ - Fahrradfahrerin bei Zusammenst... +++ - Was in Salzburg achtlos weggew... +++ - Salzburgs Flüsse brauchen mehr... +++ - Salzburgerin kürt sich zur Eur... +++ - 300 Flusskrebse aus dem Hinter... +++ - FPÖ-Chef Strache reichte Bunde... +++ - Zell am See: Drohnen sollen in... +++ - Preismonitor: So groß können d... +++ - Das waren die Events am Wochen... +++ - Überhitzte Solaranlage sorgt f... +++ - Saalfelden: Brutale Schlägerei... +++ - Wetter präsentiert sich ab Woc... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen