Autounfall in OÖ mit zwei Pferden: Ein Tier eingeschläfert

1Kommentar
Eines der beiden Pferde wurde so schwer verletzt, dass es später eingeschläfert werden musste (Symbolbild).
Eines der beiden Pferde wurde so schwer verletzt, dass es später eingeschläfert werden musste (Symbolbild). - © Bilderbox
Bei einem Autounfall mit zwei Pferden ist Dienstagfrüh bei Lochen (Bezirk Braunau) ein Tier so schwer verletzt worden, dass es eingeschläfert werden musste.

Die beiden Reitpferde dürften in der Nacht aus einem Gestüt ausgebrochen und auf eine Straße gelaufen sein, teilte die Polizei mit. Der Pkw-Lenker wurde ins Spital gebracht, am Wagen entstand erheblicher Sachschaden.

Pferd bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Gegen 5.45 Uhr fuhr ein 38-Jähriger auf einer Freilandstraße, als plötzlich die Pferde vor ihm auftauchten. Er konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Tiere liefen nach der Kollision davon. Stunden später wurden sie auf einem Maisfeld entdeckt. Die neunjährige Stute war lebensgefährlich verletzt, das zweite Tier nur leicht.

Pkw-Lenker in Krankenhaus eingeliefert

Der 38-jährige Pkw-Lenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Nach ärztlicher Versorgung wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Braunau am Inn eingeliefert, berichtet die Polizei.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel