Bad Gastein: Polizei fasst Teenie- und Häftlings-Einbrecher

Akt.:
12Kommentare
Die Polizei klärte insgesamt 33 Straftaten. (Themenbild)
Die Polizei klärte insgesamt 33 Straftaten. (Themenbild) - © APA/Gindl/Archiv
Insgesamt 33 Straftaten klärte die Polizei im Pongau. Allein 31 gehen auf die Kappe von einem Teenager-Duo, die in Bad Gastein und Bad Hofgastein zuschlugen. Zwei weitere Einbrüche beging offenbar ein Häftling auf Freigang.

Zwei Burschen brachen zwischen Mai und Juli diesen Jahres in zahlreiche verschiedene Gaststätten ein. Die Polizei ermittelte mehrere Monate und forschte auch mit Hilfe von ausgewerteten Überwachungsbildern einen 17-jährigen Einheimischen und einen 16-jährigen Georgier aus. 31 Straftaten gehen auf die Kappe des Duos, wie die Polizei berichtete.

Teenager brechen in Bad Gastein serienweise ein

Die Teenager brachen in 19 verschiedene Gaststätten in Bad Gastein ein, drei Mal blieb es beim Einbruchsversuch. Vorwiegend hatten sie es auf Cafes und Hotels abgesehen, mehrmals knackten sie zudem Zeitungskassen und Warenautomaten. Auch in ein Sportgeschäft und einen Verkaufsstand in Bad Hofgastein brachen sie ein. Neben den Einbrüchen randalierte das Duo. Sie versprühten den Feuerlöscher einer Tiefgarage und verunstalteten dort die Wände. Mit einer gestohlenen Spraydose hinterließen sie ihre Spuren auf einer Schule, auf Verkehrseinrichtungen und Parkbänken in ganz Bad Gastein. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Der 17-jährige Pongauer wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Sein jüngerer Komplize aus Georgien wurde auf freiem Fuß angezeigt. Beide sollen laut Polizei die 31 Straftaten gestanden haben.

Häftling räumt auf Freigang Bäckerei aus

Auch einen 26-jährigen Pongauer forschte die Polizei aus. Der Mann hatte im Juli bei einem Haftfreigang am 8. Juli in Bad Gastein in eine Bäckerei eingebrochen. Er stahl mehrere hundert Euro Bargeld, Rubbellose im Wert von 150 Euro und Zigaretten im Wert von mehr als 1.000 Euro. Bei einem Freigang im März brach er zudem in eine Fischerhütte ein, stahl aber nichts. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.700 Euro.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Hunderte Teilnehmer bei "Marsc... +++ - Kurz will EU-Beschluss für Fro... +++ - Kern will europaweiter Spitzen... +++ - Immer mehr Salzburger spenden ... +++ - Umwelteinsatz an der Saalach +++ - Kampfjet stürzt am Hohen Göll ... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Diese P... +++ - Klospülung angebohrt: Großer W... +++ - Flüchtlingsquartier in Salzbur... +++ - Wanderer flüchten vor "Bären" ... +++ - Kritik an EU-Ratspräsidentscha... +++ - Lukas Rößlhuber als neuer Salz... +++ - 23-Jähriger soll Mädchen im Fl... +++ - Katzenbaby auf Autobahn-Rastst... +++ - Forscher entdecken neue Riesen... +++
12Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel