Bad Ischl: 58-Jähriger stirbt nach Radunfall im Spital

Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild)
Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild) - © Bilderbox
Nach einem schweren Radunfall in der Nacht auf Dienstag auf der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) in Bad Ischl (Bez. Gmunden) ist am Donnerstag ein 58-Jähriger im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Am Montag war es gegen 23 Uhr auf der B158 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und dem 58-Jährigen Radfahrer aus Bad Ischl gekommen. Der 40-jährige Fahrer des Transporters, ebenfalls aus Bad Ischl, dürfte den Radler übersehen haben, so die Polizei Oberösterreich in einer Presseaussendung. Er fuhr auf den 58-Jährigen auf.

Schwerer Radunfall in Bad Ischl

In der Folge wurde der Mann von seinem Fahrrad geschleudert und stürzte eine Böschung hinunter. Schwer verletzt wurde der 58-Jährige ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht, wo er Donnerstagfrüh verstarb.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Eugendorf: 41-Jähriger bedroht... +++ - Das war der Auftaktabend am Ru... +++ - Lieferinger Tunnel: Schwerer A... +++ - Bürmoos: 13-Jähriger bedroht B... +++ - Asylwerber nach Zwischenfall i... +++ - Privatdetektiv hält Diebesband... +++ - Salzburger Kulturvereinigung s... +++ - Neumarkt: Getuntes Moped errei... +++ - Faszinierende Bilder aus dem W... +++ - Mangelnde notärztliche Versorg... +++ - Sextortion: 59-Jährige mit int... +++ - Drogendealer (18) im Flachgau ... +++ - Suchtbericht des Landes Salzbu... +++ - 41. Salzburger Rupertikirtag i... +++ - Online-Supermärkte liefern oft... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen