Bad Ischl: 58-Jähriger stirbt nach Radunfall im Spital

Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild)
Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild) - © Bilderbox
Nach einem schweren Radunfall in der Nacht auf Dienstag auf der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) in Bad Ischl (Bez. Gmunden) ist am Donnerstag ein 58-Jähriger im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Am Montag war es gegen 23 Uhr auf der B158 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und dem 58-Jährigen Radfahrer aus Bad Ischl gekommen. Der 40-jährige Fahrer des Transporters, ebenfalls aus Bad Ischl, dürfte den Radler übersehen haben, so die Polizei Oberösterreich in einer Presseaussendung. Er fuhr auf den 58-Jährigen auf.

Schwerer Radunfall in Bad Ischl

In der Folge wurde der Mann von seinem Fahrrad geschleudert und stürzte eine Böschung hinunter. Schwer verletzt wurde der 58-Jährige ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht, wo er Donnerstagfrüh verstarb.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Regenfälle: Wenn die Hochwasse... +++ - Studentin in Salzburger Innens... +++ - Harley-Fahrer sammeln in Salzb... +++ - Lungauer Frauen-Netzwerk für I... +++ - Salzburger Finanzskandal-Proze... +++ - Zwei Verletzte bei Mopedunfäll... +++ - Suche nach vermissten Pensioni... +++ - Mit EU-Haftbefehl gesucht: Can... +++ - Schlosspark Kleßheim: Knapp 40... +++ - Salzburger Hypobank verkleiner... +++ - Sicherheitspaket bedeutet Schr... +++ - Erneut Bettlerlager unter Karo... +++ - Jugendliche Straftäter in Salz... +++ - Schlepper-Boss in Linz festgen... +++ - Abtreibungsgegner und -befürwo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen