Bad Ischl: 58-Jähriger stirbt nach Radunfall im Spital

Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild)
Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild) - © Bilderbox
Nach einem schweren Radunfall in der Nacht auf Dienstag auf der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) in Bad Ischl (Bez. Gmunden) ist am Donnerstag ein 58-Jähriger im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Am Montag war es gegen 23 Uhr auf der B158 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und dem 58-Jährigen Radfahrer aus Bad Ischl gekommen. Der 40-jährige Fahrer des Transporters, ebenfalls aus Bad Ischl, dürfte den Radler übersehen haben, so die Polizei Oberösterreich in einer Presseaussendung. Er fuhr auf den 58-Jährigen auf.

Schwerer Radunfall in Bad Ischl

In der Folge wurde der Mann von seinem Fahrrad geschleudert und stürzte eine Böschung hinunter. Schwer verletzt wurde der 58-Jährige ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht, wo er Donnerstagfrüh verstarb.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Firmennachbar verhindert Großb... +++ - Schwerer Arbeitsunfall in Druc... +++ - Nach Landtagswahl in Salzburg:... +++ - Mordprozess im Fall Roland K.:... +++ - Unbelehrbarer Autolenker erneu... +++ - Wie sicher ist Salzburg vor Fe... +++ - "Tatort" kommt erstmals nach S... +++ - Roland K.: Musiker belastet im... +++ - Das erwartet euch heuer bei Li... +++ - Darum gehen Salzburgs Gastrono... +++ - Antimuslimischer Rassismus deu... +++ - ÖH startete Kampagne gegen Stu... +++ - Österreich nun mit 5G-Strategi... +++ - Land Salzburg von Blitzen über... +++ - 27 Deos im Test: Elf mangelhaf... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen