Bad Ischl: 58-Jähriger stirbt nach Radunfall im Spital

Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild)
Der Mann erlag im Spital seinen schweren Verletzungen . (Symbolbild) - © Bilderbox
Nach einem schweren Radunfall in der Nacht auf Dienstag auf der Wolfgangsee Bundesstraße (B158) in Bad Ischl (Bez. Gmunden) ist am Donnerstag ein 58-Jähriger im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

Am Montag war es gegen 23 Uhr auf der B158 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und dem 58-Jährigen Radfahrer aus Bad Ischl gekommen. Der 40-jährige Fahrer des Transporters, ebenfalls aus Bad Ischl, dürfte den Radler übersehen haben, so die Polizei Oberösterreich in einer Presseaussendung. Er fuhr auf den 58-Jährigen auf.

Schwerer Radunfall in Bad Ischl

In der Folge wurde der Mann von seinem Fahrrad geschleudert und stürzte eine Böschung hinunter. Schwer verletzt wurde der 58-Jährige ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht, wo er Donnerstagfrüh verstarb.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++ - Zehnjährige Stieftochter missb... +++ - Psychisch kranke Eltern: Theat... +++ - Salzburgs Schüler zweitbeste i... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg k... +++ - Viel Grün: So stellen sich Sch... +++ - Moscheen: Rückzugsorte oder Pa... +++ - Rauchverbot könnte 1.500 Spita... +++ - Mann bei Skitour am Zwölferhor... +++ - Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++ - Probleme bei Volksbegehren ärg... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen