Bär soll Mann in polnischem Wald getötet haben

Akt.:
Ein Bär soll einen 60 Jahre alten Mann in Polen angefallen und getötet haben. Die Leiche des seit Samstag vermissten Mannes sei am Montag in einem Wald bei Olszanica im Südosten des Landes gefunden worden, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf eine Polizeisprecherin.


Retter der Bergwacht und Dorfbewohner waren am Sonntag auf der Suche nach dem Vermissten von einem großen Braunbären angegriffen worden. Es wird vermutet, dass das Tier auch den 60-Jährigen tödlich verletzte. In den polnischen Wäldern leben rund 100 Braunbären, die meisten von ihnen in den Bieszczady-Bergen, wo auch der Tote gefunden wurde. Während die Tiere immer wieder Schafe und andere Tiere wildern, sind Angriffe auf Menschen sehr selten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++ - 83-Jähriger bei Arbeitsunfall ... +++ - Forstarbeiter in Golling schwe... +++ - Kinderwagen rollte im Pongau ü... +++ - Krankenkassen: Salzburger GKK ... +++ - Kindertraum erfüllt: Quartett ... +++ - Vandalen besprühen evangelisch... +++ - ÖBB setzen nun auch in Salzbur... +++ - Stadt Salzburg: Neue Poller in... +++ - Polizei Salzburg warnt vor Mai... +++ - AK-Preisvergleich: Günstigster... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen