Bär soll Mann in polnischem Wald getötet haben

Akt.:
Ein Bär soll einen 60 Jahre alten Mann in Polen angefallen und getötet haben. Die Leiche des seit Samstag vermissten Mannes sei am Montag in einem Wald bei Olszanica im Südosten des Landes gefunden worden, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP unter Berufung auf eine Polizeisprecherin.


Retter der Bergwacht und Dorfbewohner waren am Sonntag auf der Suche nach dem Vermissten von einem großen Braunbären angegriffen worden. Es wird vermutet, dass das Tier auch den 60-Jährigen tödlich verletzte. In den polnischen Wäldern leben rund 100 Braunbären, die meisten von ihnen in den Bieszczady-Bergen, wo auch der Tote gefunden wurde. Während die Tiere immer wieder Schafe und andere Tiere wildern, sind Angriffe auf Menschen sehr selten.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schwerer Motorradunfall auf B1... +++ - "Dinner in the Sky": Speisen ü... +++ - Immer mehr Salzburger nutzen S... +++ - Wochenende bringt Abkühlung un... +++ - Beschlägeproduzent Maco komple... +++ - Despacito oder „Des passt mir ... +++ - A10: Lkw verliert Auflieger be... +++ - Immobilien: Mehr Verkäufe und ... +++ - Rauferei auf der A10 in Wals-S... +++ - Pinzgauer Lkw-Lenker bei Crash... +++ - Treibt Wilderer in Saalfelden ... +++ - Herrmann zieht Bilanz der Kont... +++ - Saalfelden: 25-Jähriger mit Ba... +++ - NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen