Aus Gefangenschaft gerettete Bären genießen Sommer

Akt.:
2Kommentare
Erich genießt das Bad.
Erich genießt das Bad. - © APA/VIER PFOTEN
Früher fristeten diese Bären in engen Betonkäfigen ihr Dasein oder dienten als Zirkusattraktion. Unsere „Gute Nachricht“: Sie wurden befreit und können den Sommerbeginn in vollen Zügen im Waldviertler Bärenschutzzentrum genießen.

Ein trauriges Schicksal ereilte schon viele Bären in Europa, doch Tierschutzorganisationen, wie die Vier Pfoten setzen sich dafür ein, dass sich Tiere wie die ehemaligen „Restaurantbären“ Tomi und Gjina, sie leben heute im Bärenwald Prishtina, wieder an ihrem Leben erfreuen und es genießen können. Und auch Bär Riku fristete ein trauriges Dasein, er fand ein neues zu Hause im Tanzbärenpark Belitsa in Bulgarien.

Viel Platz zum Toben im Waldviertler Bärenwald

Auch in Österreich gibt es ein 14.000 Quadratmeter großes Areal, auf dem sich die befreiten Bären austoben und ihr Leben genießen können. “Man kann Bären, die einmal in Gefangenschaft waren, leider nicht mehr auswildern. Aber im Bärenwald tun wir alles, um ihnen ein artgemäßes Leben zu ermöglichen”, sagte Tierpflegerin Gerlinde Mairhofer.

Erfrischung im kühlen Nass

Nun ist die Badesaison im Waldviertler Bärenschutzzentrum angebrochen. Die große Hitze lockt die Bären im Bärenwald in Arbesbach derzeit ins Wasser. “Erich hat die Gelegenheit auch gleich genutzt, um ein bisschen Aqua-Gymnastik zu machen. Und Emma hält nach dem Baden ihren nassen Bauch gerne in die Sonne”, schilderte Mairhofer.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Person in Salzburg-Lehen aus S... +++ - Drei Verletzte bei Brand in He... +++ - Neun Personen beim Atrium West... +++ - Notorischer Salzburger Kunstdi... +++ - VCÖ-Bahntest: Silber für Salzb... +++ - Postings in rechtsextremem For... +++ - Pfarrwerfen: Fünf Verletzte be... +++ - Summer Fusion: Freiluftparty i... +++ - Nach Nein zu Pendlermaut: Padu... +++ - Polizeihubschrauber birgt am H... +++ - Pfefferspray-Attacke bei versu... +++ - Seekirchen: Mann mit über 100 ... +++ - Kandidaten für Nationalratswah... +++ - Niki braucht offenbar millione... +++ - Schwerer Motorradunfall auf B1... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel