Bank in Kärnten überfallen – Alarmfahndung zunächst negativ

Akt.:
Alarmfahndung verlief zunächst negativ
Alarmfahndung verlief zunächst negativ - © APA (Symbolbild)
Eine Bank in Schiefling im Bezirk Klagenfurt-Land ist am Donnerstagabend von einem Unbekannten überfallen worden. Der Räuber war mit einer Pistole bewaffnet und konnte mit Beute flüchten. Eine Alarmfahndung verlief vorerst negativ. Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß. Er war mit einer dunklen Hose und einem Kapuzensweater bekleidet.

Laut Polizeiangaben betrat der Mann die Bank kurz vor 18.00 Uhr. Er bedrohte die beiden Angestellten und zwang die zwei Kunden in der Bank, sich auf den Boden zu legen. Daraufhin griff er in die Kasse und flüchtete. Eine Zeugin will gesehen haben, wie der Mann auf der Flucht auf ein Fahrrad gestiegen ist.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen