Bankangestellte erhalten ab 1. April mehr Lohn

Akt.:
2Kommentare
Bankangestellte bekamen die geforderte Erhöhung
Bankangestellte bekamen die geforderte Erhöhung - © APA
Die rund 75.000 Beschäftigten des heimischen Bankensektors erhalten ab 1. April im Schnitt 1,28 Prozent mehr Gehalt. Darauf haben sich Arbeitgeber- und Gewerkschaftsvertreter des Finanzbereichs in der Nacht auf Donnerstag in der vierten Verhandlungsrunde geeinigt, wie der Chefverhandler der Arbeitnehmer, Wolfgang Pischinger, der APA mitteilte. Der Einigung waren Demonstrationen vorangegangen.

Nach mehr als zwölfstündigen Verhandlungen einigte man sich auf eine Erhöhung der Gehälter um 0,8 Prozent plus 13,50 Euro. Durchgerechnet ergibt das eine Steigerung von 1,28 Prozent. Durchschnittlich auf alle fünf Kollektivverträge des Finanzbereich ergebe sich damit eine Lohnerhöhungen zwischen 1,3 und 1,38 Prozent, so Pischinger.

Bankangestellte bauten mit Demos Druck aus

Vor der vierten KV-Runde hatten die Arbeitnehmervertreter mit öffentlichen Protestkundgebungen Druck aufgebaut. Auch in Salzburg gingen Bankangestellte auf die Straße.

Einschleifregelung für Gehaltsbestandteile, die außerhalb des Schemas angesiedelt sind, wie in den vergangenen Jahren gibt es nicht mehr. Besonders darüber zeigte sich der Chefverhandler der Bankangestellten in der Nacht auf Donnerstag zufrieden. “Das ist ein Ergebnis, das wir inhaltlich voll mittragen können”, sagte Pischinger. Zwar habe man sich vom Prozentsatz her mehr erhofft, aber zumindest habe man das Ziel erreicht, die Einschleifregelung wegzubekommen, sagte er.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Suchaktion nach 17-Jährigen im... +++ - Mit Pkw auf falscher Straßense... +++ - Messerattacke in Salzburger Lo... +++ - Katze mit Drahtschlinge in Tha... +++ - Leogang: Führerloses Auto stür... +++ - Motorradfahrer stirbt bei Unfa... +++ - Sterneckstraße: Motorradfahrer... +++ - "Dieselgipfel" bringt Ökoprämi... +++ - Regeln: Das müsst ihr beim Sam... +++ - Mann stirbt nach Absturz in St... +++ - Bergheimer Modelleisenbahn Gru... +++ - Mobilfunkbetreiber warnen vor ... +++ - Nach Lkw-Unfall auf A10: Urste... +++ - NR-Wahl: Peter Pilz überlegt K... +++ - Mutmaßlicher Mord in Mattsee: ... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel