Barca besiegte Valencia dank Messi 5:1

Akt.:
0Kommentare
Der FC Barcelona hat seine Minimalchance auf den spanischen Fußball-Meistertitel gewahrt.

Die Katalanen setzten sich am Sonntagabend nach 0:1-Rückstand im Topspiel der 24. Runde gegen Valencia dank einer Torgala von Lionel Messi noch mit 5:1 durch und verringerten den Abstand auf Tabellenführer Real Madrid wieder auf zehn Punkte. Die “Königlichen” hatten Racing Santander klar mit 4:0 besiegt.

Mann des Spiels im Camp Nou war einmal mehr Messi. Der Weltfußballer sorgte vor der Pause mit einem Doppelpack innerhalb weniger Minuten (22., 27.) für die Wende und nach dem Seitenwechsel mit weiteren zwei Treffern (76., 85.) für die endgültige Entscheidung. Für den argentinischen Superstar waren es die Saisontore 24 bis 27 und der erste Quattropack in der Meisterschaft überhaupt.

Vier Tore in einem Spiel waren dem Ausnahmekönner allerdings zuvor schon einmal gelungen, beim 4:1-Sieg gegen Arsenal in der Champions-League-Saison 2009/10. Drei Treffer in einem Spiel hatte er in der Meisterschaft in der laufenden Saison zuvor schon viermal geschafft. Messi rückte in der Schützenliste wieder ganz nahe an Reals Cristiano Ronaldo (28 Tore) heran.

Den fünften Barca-Treffer erzielte Xavi (91.). Zuvor hatte Pablo Piatti (9.) den Tabellendritten nach einem Missverständnis in der Barca-Hintermannschaft überraschend in Führung gebracht.

Banega fällt rund sechs Monate aus

Für die nun schon elf Zähler hinter dem Zweiten Barca zurückliegende Valencia-Truppe hatte es auch schon vor der Partie schlechte Nachrichten gegeben. Mittelfeldstratege Ever Banega zog sich beim Tanken einen Knöchelbruch zu, weil er vergessen hatte, die Handbremse seines Geländewagens anzuziehen. Der Pkw geriet ins Rollen und erwischte den argentinischen Teamspieler am Fuß.

Der 23-Jährige wird am Montag operiert und fällt rund sechs Monate aus. Banega war aufgrund von Knieproblemen nicht im Kader für die Sonntagpartie gestanden und hatte deshalb am Sonntag ein Individualtraining absolviert, nachdem es zu dem kuriosen Vorfall kam.

(APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen