BASE-Jumper als Poolparty-Crasher

Akt.:
Die wohl coolste Möglichkeit, eine Party zu crashen. Drei BASE-Jumper stürzten sich in Malaysia vom 421 Meter hohen KL-Tower und landeten direkt im Dachpool eines Hotels.

Weit über den Lichtern der Großstadt Kuala Lumpur in Malaysia wandeln drei BASE-Jumper am Rande eines Hochhauses. Matt Frohlich, Andy Lewis und John Van Horne (mit Kamera) planen, sich vom Menara Kuala Lumpur, auch KL-Tower, der malayischen Hauptstadt zu stürzen.

Landung im Pool

Das Ziel ist der Pool am Dach eines Hotels. Der erste Springer verschwindet vom Absprung auf 335 Metern in der Dunkelheit. Der Zweite folgt mit der Kamera und landet nach zwei Minuten in absoluter Stille und Dunkelheit unter dem Jubel der Party-Gäste direkt im Pool. „Einer meiner Lieblingssprünge bislang“, soll Filmer John Van Horne zu dem Stunt gesagt haben.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++ - Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++ - NR-Wahl: Wahlbeteiligung stark... +++ - NR-Wahl: Briefwahlstimmen sind... +++ - Bürmoos: Lokalbahngarnitur erf... +++ - Swap-Causa: Kein ständiger Unt... +++ - Neue Vorzeichen für Salzburger... +++ - Kaprun: 16-Jähriger nach Arbei... +++ - Wählerstromanalyse zur Nationa... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen