Bauarbeiten in Leopoldskronstraße abgeschlossen: Trotzdem weiterhin Sperre

4Kommentare
Nur mehr knapp einen Monat wird die Leopoldskronstraße nicht befahrbar sein.
Nur mehr knapp einen Monat wird die Leopoldskronstraße nicht befahrbar sein. - © FMT-Pictures/TA
Die Bauarbeiten in der Leopoldskronstraße im Salzburger Stadtteil Riedenburg konnten früher als geplant abgeschlossen werden. Dennoch bleibt die Straße noch gesperrt, denn die eingesparte Zeit wird mit der notwendigen Sanierung der Straße genutzt.

“Die Arbeiten gehen besser voran als erhofft. Die extrem aufwändigen Kanalbauarbeiten konnten sehr rasch über die Bühne gebracht werden. Der moorige Boden wurde bis in neun Meter Tiefe mit Pfählen stabilisiert, darüber wurden 230 Meter Kanalrohre verlegt. Das Kanal- und Gewässeramt übergibt die Baustelle nun an das Straßen- und Brückenamt. Die Leopoldskronstraße wird nun völlig neu aufgebaut, der alte Frostkoffer entfernt, ein neuer Untergrund eingebaut und asphaltiert“, erläutert Baustadträtin Barbara Unterkofler (NEOS) die abschließenden Schritte.

Leopoldskronstraße ab 17. Dezember wieder offen

Bis Freitag, 16. Dezember, bleibt die Leopoldskronstraße für die Durchfahrt gesperrt, bis dahin gelten jedenfalls auch die Umleitungen über Moosstraße bzw. Firmianstraße. Die Zufahrten zur Schwimmschulstraße und zum Strasserwirt sind offen.
Sollte sich das Wetter jedoch gravierend verschlechtern, würde die Baustelle vorzeitig winterfest gemacht und für den Verkehr freigegeben. Die abschließenden Arbeiten würden dann Anfang 2017 erfolgen. „Am 17. Dezember ist die Leopoldskronstraße jedenfalls wieder ohne Behinderungen befahrbar“, so Unterkofler abschließend.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Carmen Geiss singt auf Gut Aid... +++ - Saalfelden: Feuer reißt Bewohn... +++ - Unbekannte rauben 21-Jährigen ... +++ - St. Koloman: Vermisster 42-Jäh... +++ - Trickbetrügerin schlägt in Hen... +++ - Alkoholverbot und mehr Veranst... +++ - Anrainer ermöglichen breiteren... +++ - Fünf Ex-Sportfunktionäre der A... +++ - Salzburger Stadtregionalbahn w... +++ - Salzburger sind Spitzenreiter ... +++ - „Vorstadtweib“ Nina Proll scha... +++ - Barbara Unterkofler: Dornrösch... +++ - Salzburger Skihersteller sind ... +++ - Christoph Ferch: Schützer des ... +++ - Andreas Reindl: Chef der Stadt... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel