BBU muss erneut Niederlage einstecken

Geschwächt verlor die BBU in Mattersburg.
Geschwächt verlor die BBU in Mattersburg. - © SALZBURG24/Kirchmaier
Erneut musste die Basketball Union Salzburg (BBU) eine Niederlage einstecken. Bis zur Halbzeit sah es für die Mozartstädter noch ganz gut aus, doch dann wendete sich das Blatt.

In den ersten Minuten zeigten sich die Spieler der BBU von ihrer besten Seite und lagen nach dem ersten Viertel mit 14:18 in Führung. Bis zur Mitte des zweiten Abschnitts konnten sie mit den Mattersburgern mithalten, doch dann kam vor allem Stefan Ulrich immer besser ins Spiel und traf aus der Distanz. So konnten sich die Hausherren bis zu Halbzeit auf 37:30 absetzen.

BBU kämpft ohne Coach in Mattersburg

Einer der Schiedsrichter schickte nicht nur Headcoach Vadopalas mit zwei technischen Fouls aus der Halle, auch bei Dusan Oluic machte sich eine Verletzung am Fuß, die er sich bereits beim Aufwärmen zugezogen hatte, mehr und mehr bemerkbar. Ohne Coach kämpfte die Basketballunion weiter tapfer, hatte der drohenden Niederlage aber nichts mehr entgegen zu setzen und trat schließlich mit 80:61 die Heimreise an.

Bründlinger gratuliert den Rocks

“Ohne Kapitän Tomas und mit einem verletzten Dusan Oluic war es schwer, gegen die routinierten Mattersburger zu bestehen. Wenn dann noch die ein oder andere Sache dazu kommt wird es umso schwieriger, wobei wir in vielen Bereichen gut mitgehalten haben wenn man sich die Statistik ansieht. Gratulation aber an Mattersburg und gute Nachricht für uns, denn die Fußverletzung hat sich letztendlich ‘nur’ als schmerzhafte Prellung heraus gestellt und er sollte in wenigen Tagen wieder einsatzbereit sein”, so Obmann Harald Bründlinger zur Partie.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen