Beda mit Palme: 27-jähriger Mühlviertler trifft auf sonnigen Reggae

Akt.:
1Kommentar
Stilecht mit Palme besuchte uns Peter Chalupar alias Beda mit Palme.
Stilecht mit Palme besuchte uns Peter Chalupar alias Beda mit Palme. - © SALZBURG24
Peter Chalupar alias Beda mit Palme schmeißt oberösterreichischen Dialekt zusammen mit Folk und Reggae. Das Ganze nennt sich dann “Bio-Akustischer Dialekt-Folk-Reggae”. Was genau es dabei mit einer Palme auf sich hat, erklärte uns der sympathische Mühlviertler im Interview.




“Bio-Akustischer Dialekt-Folk-Reggae” lautet die Antwort, wenn man Beda mit Palme nach seiner Musikrichtung befragt. Zu dieser Bezeichnung kam er nach einer mehrmonatigen Reise durch Europa im Jahr 2014. “Ich habe mir damals dieses Branding für meine eigene Musik überlegt. Das ‚Bio‘ steht dabei für die Regionalität”, so Beda mit Palme im Gespräch mit SALZBURG24. Das Regionale in seiner Musik sieht der 27-jährige Musiker im oberösterreichischen Dialekt. Außerdem sind seine Instrumente aus der Umgebung.

“Na Moizeit”: Kulinarisches vier-Gänge-Album

Dieser “regionale” Bezug spiegelt sich auch in der im letzten Jahr erschienen Platte “Na Moizeit” wieder. Für das Konzeptalbum komponierte der Musiker acht Songs, die zusammen ein akustisches vier-Gänge-Menü ergeben. Jedem musikalischen Gang, von der Vorspeise bis zur Nachspeise, widmet der Musiker zwei Songs auf seiner Platte. “Es hat eigentlich schon viele mit Essen zu tun, aber eben nicht nur”, gibt Chalupar Einblick in sein Album. Als Solokünstler versucht der 27-Jährige nicht in Eintönigkeit zu verfallen: “Ich verfolge da den Gedanken der One-Man-Band, sonst wirkt ein Soloprojekt schnell langweilig.” Bei Live-Shows ist Beda mit Palme also häufig mit Percussions oder Ziehharmonika zu sehen, auch mit einer Loopstation will er künftig seine Songs zusätzlich aufpeppen.

Die Palme als treuer Begleiter

Einen seiner ersten Solo-Auftritte hatte Peter Chalupar vor rund fünf Jahren, damals noch ganz ohne Namen und ohne Palme. “Es war ein schrecklicher Gig. Ich wollte aber dennoch weitermachen. Da habe ich mir überlegt, was ich tun kann, damit ich mich bei Shows wohler fühle. Also habe ich meine Palme von zuhause mitgebracht und der Bandname war somit auch gleich geboren”, erklärt Chalupar. Seitdem ist die Topfpflanze sein treuer Begleiter. Auch beim Publikum kommt die Kombination mit der spartanischen Bühnendeko bestens an. “Die Palme war eigentlich der beste Gag meiner Marketing-Abteilung, die im Übrigen auch ich verkörpere”, so der Solokünstler.

Beda mit Palme will das Leben feiern

In seiner Musik spielt Beda mit Palme immer wieder mit Klischees: “Mit meinen Rastas bin ich bei den Leuten schnell abgestempelt. Das versuche ich in meiner Musik durch die Kombination von Dialekt und Reggae mit Volksmusikeinfluss aufzubrechen”, erklärt der Musiker. Thematisch will er dabei immer eine lebensbejahende Grundstimmung transportieren: “Ich bin schon ein kritischer Mensch. Aber ich versuche immer, die Hoffnung und das Gute im Leben in den Vordergrund zu stellen. Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt. Wenn wir das Leben nicht feiern, wer dann?”

Mundart-Sampler erscheint im März

Der 27-jährige Musiker ist neben seinem Soloprojekt äußerst engagiert. Er hat seine eigene Radiosendung, in der er sich um den musikalischen Nachwuchs kümmert, eine a-capella-Formation und zudem ein Projekt mit zwei syrischen Pantomimen. Außerdem ist es ihm gelungen, oberösterreichische Dialekt-Musiker für einen gemeinsamen Mundart-Sampler zusammenzubringen, der im März erscheinen soll. Wer Beda mit Palme live sehen möchte, hat dazu am 17. Februar in Rainbach im Mühkreis (Bezirk Freistadt) die Gelegenheit.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach langem Bangen: Skigebiet ... +++ - Das ändert sich 2018 im Straße... +++ - Pensionistin bei Wohnungsbrand... +++ - Laufen: Nachbarn retten Rollst... +++ - EZA ruft "Curry Chutney" zurüc... +++ - Martin Matthias Kaindl mit Gro... +++ - 18-Jähriger in Gnigl brutal ni... +++ - Salzburger Quehenberger Logist... +++ - Köstendorf: Burschen vorm Kiff... +++ - Salzburg auf Kurs bei selbstge... +++ - Salzburg laut Greenpeace-Umfra... +++ - Koalition: Haslauer von Absage... +++ - Föhnsturm-Bilanz in Salzburg: ... +++ - E-Auto-Ladestationen und schne... +++ - Schädliches Babyspielzeug: Sec... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel