Benefizshow mit Gala-Dinner am Obersalzberg mit viel Prominenz

Benefizshow mit Gala-Dinner am Obersalzberg mit viel Prominenz
Zu einem besonderen Benefiz-Gala-Dinner auf dem Obersalzberg in Berchtesgaden versammelte sich am Samstag Prominenz aus der Fernseh- und Musikwelt.

Michael A. Grimm, Katharina Saalfrank, Gerit Kling, Claudia Jung und viele andere waren am Samstag dabei, als im InterContinental Berchtesgaden Sternekoch Ulrich Heimann ein exquisites Gala-Dinner servierte, während gleichzeitig der höchstgelegene Circus Deutschlands eine einzigartige Varieté-Show präsentierte.

Die jungen Artisten des Circus AZEBU sind chronisch kranke Kinder und Jugendliche aus dem CJD Asthmazentrum Berchtesgaden, die trotz ihrer Handicaps Erstaunliches auf die Bühne bringen und schon bei der EXPO und bei internationalen Tourneen ihr Können bewiesen haben. Am Samstag sind sie bei dem Benefiz-Gala-Dinner zusammen mit prominenten Gästen auf der Bühne gestanden. Mit dabei: Gerit Kling, Miriam Morgenstern, Knut Hinz, Michael A. Grimm, Claudia Jung, Maren Gilzer und Joana Zimmer. Als Überraschungsgäste kamen Susan Sideropoulos, Anne-Sophie Briest und „Super Nanny“ Katharina Saalfrank. Schirmherrin des Abends war Heidi Beckenbauer. Ganz nach dem Motto „gute Unterhaltung & Gutes tun“ sollen aus dem Erlös des Abends therapeutische Angebote für chronisch kranke Kinder und Jugendliche gefördert werden.

Was ist das CJD Beerchtesgaden?

Das CJD Berchtesgaden ist eine Rehabilitations-Einrichtung für chronisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Es liegt auf ca. 1.000 m Höhe in einem allergen- und schadstoffarmen Hochgebirgsklima. Diese Lage garantiert beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Behandlung allergischer Erkrankungen wie Asthma und Neurodermitis. Weitere chronische

Lungen- und Hauterkrankungen, Mukoviszidose, Diabetes und Adipositas können ebenfalls behandelt werden. Das Zentrum umfasst eine Fachklinik für die medizinische Betreuung, eine Grund- und Hauptschule für den regulären Schulbesuch sowie Einrichtungen zur Berufsorientierung und -erprobung. Sehr schwer erkrankte Jugendliche können eine komplette Ausbildung in 13 Lehrberufen absolvieren. Auch der Besuch einer weiterführenden Schule – Realschule und Gymnasium – ist an den CJD Christophorusschulen Berchtesgaden möglich.

Der Aufenthalt der Kinder und Jugendlichen dauert im Regelfall zwischen einigen Wochen und einem Jahr. Sieben Wohnhäuser mit insgesamt ca. 160 Plätzen stehen für Langzeitpatienten bereit.

Was ist das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands?

Das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (www.cjd.de), zu dem das CJD Berchtesgaden gehört, ist ein Jugend-, Bildungs- und Sozialwerk, das jungen und erwachsenen Menschen Ausbildung, Förderung und Unterstützung anbietet.

Nach dem Motto „Keiner darf verloren gehen!“ orientiert es die Inhalte seiner Arbeit am christlichen Menschenbild. Mehr als 150 000 Menschen nehmen jährlich bundesweit an über 150 Orten die Angebote des CJD wahr. Gegründet wurde das Jugenddorfwerk 1947 auf Initiative von Pastor Arnold Dannenmann.

Quelle: Neumayr



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen