Ungenach: Betrunkener Autofahrer krachte gegen Wasserhäuschen

Akt.:
Der Pkw wurde bei dem Unfall total zerstört, ebenso das Wasserhäuschen.
Der Pkw wurde bei dem Unfall total zerstört, ebenso das Wasserhäuschen. - © APA/FF Vöcklabruck
Mit zwei Promille Alkohol im Blut ist ein Autofahrer Samstag früh in der Gemeinde Ungenach im Bezirk Vöcklabruck von der B143 abgekommen und gegen ein Brückengeländer und ein Wasserhäuschen gekracht. Als die Polizisten eintrafen, saß der 33-jährige Oberösterreicher “lallend und unverletzt” im Rettungswagen, wie die Exekutive informierte.

Der Pkw wurde bei dem Unfall um 6.25 Uhr total zerstört, ebenso das Wasserhäuschen. Das Autowrack wurde von den Feuerwehren Ungenach und Vöcklabruck mit Hilfe eines Bergungskrans zurück auf die Straße gehievt. Die Einsatzkräfte mussten das ausgeronnene Öl binden und beseitigen. Dem Oberösterreicher wurde der Führerschein vorläufig entzogen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Umgestürzter Baum sorgt für Sp... +++ - Pkw überschlägt sich auf B311:... +++ - Seekirchen: Fünf Verletzte bei... +++ - Angriff auf türkisches General... +++ - Die besten Bilder der KeltenTr... +++ - Barber Angels schneiden Obdach... +++ - Nach Schneefällen kommt nun Wa... +++ - Melanie Meilinger im Sonntags-... +++ - Große Lawinengefahr in Salzbur... +++ - Kärntnerin bei Tunnelunfall au... +++ - Blutige Gewaltattacke in Gries... +++ - Thalgau: Fahrzeugbrand auf A1 ... +++ - Zimmerbrand in Saalfelden ford... +++ - "88" als Wunschkennzeichen: Wi... +++ - "Schwarze Nacht": Salzburger Ö... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen