Ungenach: Betrunkener Autofahrer krachte gegen Wasserhäuschen

Akt.:
Der Pkw wurde bei dem Unfall total zerstört, ebenso das Wasserhäuschen.
Der Pkw wurde bei dem Unfall total zerstört, ebenso das Wasserhäuschen. - © APA/FF Vöcklabruck
Mit zwei Promille Alkohol im Blut ist ein Autofahrer Samstag früh in der Gemeinde Ungenach im Bezirk Vöcklabruck von der B143 abgekommen und gegen ein Brückengeländer und ein Wasserhäuschen gekracht. Als die Polizisten eintrafen, saß der 33-jährige Oberösterreicher “lallend und unverletzt” im Rettungswagen, wie die Exekutive informierte.

Der Pkw wurde bei dem Unfall um 6.25 Uhr total zerstört, ebenso das Wasserhäuschen. Das Autowrack wurde von den Feuerwehren Ungenach und Vöcklabruck mit Hilfe eines Bergungskrans zurück auf die Straße gehievt. Die Einsatzkräfte mussten das ausgeronnene Öl binden und beseitigen. Dem Oberösterreicher wurde der Führerschein vorläufig entzogen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schneeleopard "Kiran" plötzlic... +++ - Berichterstattung zur Salzburg... +++ - Landtagswahl: 34.790 Wahlkarte... +++ - Lkw und Pkw kollidieren auf B1... +++ - Natur holt Rückstand durch seh... +++ - Betriebsversammlung wird zum P... +++ - Biker (41) stirbt bei Frontalc... +++ - Sepp Schellhorn kocht für Tind... +++ - Salzburgs Schüler sind fit in ... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf B1... +++ - Mann mit Messerstich in Bauch ... +++ - Salzburger Hauptbahnhof: 54 Ve... +++ - Salzburger Rauchfangkehrer wei... +++ - Landeswahlvorschläge für Landt... +++ - Tipps: So soll ich mich bei Mo... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen